Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 21. August 2020.
International

Samra Smajic: «Adela ist keine Eiskönigin – im Gegenteil!»

Adela befindet sich im «PBB»-Märchenland. Eigentlich zeigt sie sich genauso, wie sie ist, so ihre Schwester Samra. Die Negativschlagzeilen versteht sie nicht.

Nur noch eine Woche bis zum grossen Finale von «Promi Big Brother» 2020! Blickt man auf die vergangenen Folgen zurück, macht sich schnell bemerkbar: «Promi Big Brother» war und ist für jeden Bewohner ein riesiges Abenteuer! Bittere Tränen, Freude, Zusammenhalt und Lästereien: Irgendwie ist schon so ziemlich alles passiert. Drei Bewohner haben das Märchenland bereits freiwillig verlassen – es gab heftige Auseinandersetzungen – die Bereiche Arm und Reich haben sich gespaltet.Aber: «Adela war nie in die ganzen Streitereien involviert», so ihre Schwester Samra Smajic. Ausser eben, wenn es notwendig war.

Wie beispielsweise der «MeToo»-Skandal mit Bewohner Udo Bönstrup. Wir erinnern uns zurück: Ein «Spass» der für Adela Smajic absolut unangebracht ist: «Ich finde vieles lustig, aber solche Scherze finde ich überhaupt nicht okay». Adela ist zutiefst entsetzt über Udo. Entsprechend empfindet sie es als ihr gutes Recht, ihn auf sein absolutes Fehlverhalten aufmerksam zu machen und gleich auch anzusprechen. «Man muss keinen Moralapostel spielen, aber gewisse Dinge müssen einfach eingehalten werden», erklärt Adela. Der Grund für die Auseinandersetzung: Adela liegt bei 30 Grad im Bikini neben Mischa. «Schock! Tut man das nicht? Oder dürfen nur Männer ohne T-Shirt unterwegs sein, wenn es warm ist?», so ihre Schwester. Mischa streichelt Adelas Oberschenkel. Udo sieht das und macht sexistische Andeutungen. Dumm nur, dass die 27-Jährige genau das gehört hat und gleich Stellung dazu nahm.

Ein Kommentar von Adelas jüngerer Schwester Samra Smajic zu ihrem PBB-Auftritt:  

Adela ist genauso, wie ich sie kenne. Sie ist herzlich, süss, empathisch und hat für jeden Bewohner ein offenes Ohr. Sie nimmt die Rolle der starken Schulter ein. Sie ist die Bezugsperson von allen und würde niemals jemanden im Stich oder alleine lassen. Genauso ist es im realen Leben eben auch. Und das fehlt mir jetzt natürlich – ich kann meiner Schwester nicht kurz eine Nachricht schreiben und sie um Rat fragen – ich vermisse sie auf jeden Fall. Trotzdem aber, bin ich genau deshalb auch so stolz auf sie. Sie verstellt sich nämlich nicht, sie plaudert keine dramatischen Geschichten aus der Vergangenheit aus, nur um Schlagzeilen zu machen. Das ist nicht Adelas Art. Sie braucht mehr Zeit, Vertrauen und Sicherheit. Das geht bei ihr nicht einfach so auf die Schnelle.

Adela ist keine Eiskönigin – im Gegenteil!

Die ganzen Negativschlagzeilen rund um das Thema Adela und Mischa verstehe ich überhaupt nicht. Adela ist sehr emotional, nachdenklich und vor allem aber auch vorsichtig. Jeder, der Adela kennt, weiss das. Sie sieht in Mischa eine Bezugsperson. Die beiden haben eine tolle Zeit im Märchenland, aber wie sich die Geschichte entwickelt, das steht noch in den Sternen. Die ganze Dramatik rund um das Thema kann ich genau deshalb nicht verstehen, weil Adela genau diese Punkte auch offen mit Mischa kommuniziert hat. Von ihr kamen nie Sätze wie: «Ich will für immer mit dir zusammen sein» oder «Ich liebe dich». Sie ist ehrlich und spielt überhaupt kein falsches Spiel. Oder gibt es da eine Szene, in der sie genau das vormacht? Ich denke nicht. Mischas anhängliche Art ist einfach zu viel. Da stellt man sich schon die Frage: Weshalb geht das bei ihm alles so schnell? Ist das immer so? Oder nur vor den Kameras? Das ist mir ein ziemliches Rätsel.

Adela flüchtet nicht vor Mischa

Weshalb Adela im Märchenschloss nicht mit Mischa im selben Bett geschlafen hat? Das liegt nicht daran, dass sie vor ihm flüchtet. Es liegt daran, dass Mischa schnarcht. Adelas Zitat: «Ich dachte, jemand reisst Zalando-Pakete auf.» Klingt komisch, ist aber so. Deshalb steht sie in der Nacht auf. Im «reichen Bereich», also im Märchenschloss, konnte sie dann Draussen schlafen. Im «armen Bereich», also im Märchenwald, schlafen alle Bewohner auf engstem Raum nebeneinander. Dort muss sie die schlaflosen Nächte halt überstehen. Im Märchenschloss konnte sie aber Draussen schlafen, damit sie wenigstens ein paar Stunden Schlaf nachholen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel