Diverse Rettungskräfte kamen in Frenkendorf zum Einsatz. Elf Personen wurden nach dem Kontakt mit Sulfaminsäure zur medizinischen Abklärung ins Spital gebracht (Bild: Polizei Basel-Landschaft)
Baselland

Säure-Unfall in Frenkendorf – elf Mitarbeiter im Spital

Am Donnerstag kam es in einem Betrieb in Frenkendorf zu einem Arbeitsunfall. Elf Mitarbeitende wurden durch Sulfaminsäure kontaminiert und mussten ins Spital.

In einem Produktionsbetrieb in Frenkendorf ist am Donnerstagabend Sulfaminsäure ausgetreten. Elf Mitarbeitende mussten in verschiedene Spitäler gebracht werden.

Gemäss bisheriger Erkenntnisse der Einsatzkräfte war es im Betrieb zu einem Arbeitsunfall gekommen, wie die Baselbieter Polizei mitteilte. Elf Mitarbeitende kamen mit Sulfaminsäure in Berührung. Nach der Dekontamination wurden sie von der Sanität für weitere medizinische Abklärungen in Spitäler gebracht.

Sulfaminsäure kann Haut- und Atemreizungen verursachen und je nach Konzentration und Menge auch ätzend wirken. Das Ereignis beschränkte sich nach Polizeiangaben auf das Innere des Gebäudes. Für die Umwelt bestand zu keiner Zeit eine Gefährdung.

Weshalb die Sulfaminsäure ausgetreten war, wird noch abgeklärt. Im Einsatz waren neben Feuerwehr und Polizei das Feuerwehr-Inspektorat beider Basel, die ABC-Wehr Basel-Landschaft sowie verschiedene Sanitätsdienste.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel