Featured Video Play Icon
Michel Loris-Melikoff soll die Uhren- und Schmuckmesse in Basel halten. (Bild: zVg/Telebasel)
Basel

Was heisst das, «Houruniverse»?

Die Baselworld ist tot. Mit Houruniverse lanciert die MCH eine neue Uhren- und Schmuck-Messe. Direktor Michel Loris-Melikoff gibt dazu das erste Interview.

Am 23. Juli veröffentlichte die MCH-Group in einer Medienmitteilung einige Eckdaten zu Houruniverse, der Nachfolge-Messe zur gescheiterten Baselworld: Es handle sich um eine weltweite Plattform für die Uhren-, Schmuck- und Edelsteinindustrie.

Und: Diese sei künftig das ganze Jahr über aktiv. Einmal jährlich werde sich die «Community» zu einem physischen Live-Event treffen. Im April 2021 soll dieses erste Treffen stattfinden.

Intensive Gespräche mit Ausstellern

In den ersten Tagen nach der Bekanntgabe war es ein neuer Basler Gesellschafts-Sport: Das Wort «Houruniverse» aussprechen und dazu das Gesicht verziehen. Und dazu die Frage zu stellen: Was heisst das, Houruniverse? Das klinge konstruiert und wenig präzise, wurde gemäkelt. Und man fragt sich seither zudem, ob das alles überhaupt funktionieren wird.

Der Niedergang des Basler Glitzer- und Glamour-Standortes hatte viel Enttäuschung hinterlassen, was sich nun als Skepsis gegenüber dem neuen Projekt äussert. Wie die Verantwortlichen betonten, wurde das neue Konzept nach intensiven Gesprächen mit Ausstellern und Besuchern entwickelt.

Die Fehler der Vergangenheit

Damit wollte die Messe wohl klar machen, dass sie aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat. Baselworld-Aussteller hatten unisono kritisiert, die Messe-Leitung habe sie nicht angehört, sei auf ihre Wünsche nicht eingegangen: Kein Medienbericht dazu kam ohne den Begriff «Arroganz» aus.

Bis zur letzten Baselworld 2019 hat die Messe fast alle grossen Namen in der Branche verloren, die vorher wie selbstverständlich in Basel ausstellten. Waren 2009 noch 2’000 Firmen präsent, waren es 2019 nur noch 500. Damit war die einstige Weltmesse, für die man die neue Messehalle gebaut hatte, Geschichte.

Ende August wolle MCH mit einem detaillierten Konzept weiter zu Houruniverse informieren.

Vorher gibt Managing Director Michel Loris-Melikoff ein Interview zu Houruniverse: im Talk, am Dienstag, 18. August 2020, ab 18:45 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel