Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 16. August 2020.
Basel

Pro Velo spricht sich gegen Helmpflicht aus

Wer ein schnelles E-Bike hat, dass bis zu 45 km/h fahren kann, kennt sie bereits. Die Helmpflicht. Doch die Pflicht soll ausgeweitet werden.

Sie trägt einen Helm, ist aber gegen die Helmpflicht. Pro-Velo-Co-Präsidentin Anina Ineichen sagt: «Mit einer solchen Pflicht würde man den Erfolg des langsameren E-Bikes sabotieren.» Anlass für den Ärger Ineichens sind die Pläne des Bundes. Im Zuge der Revision des Strassenverkehrsrecht soll die Helmpflicht auch für E-Bikes mit einer Geschwindigkeit bis zu 25 km/h gelten.

Bisher kennen nur E-Bikes die bis zu 45 km/h schnell sind eine Helmpflicht. Noch ist die Revision in der Vernehmlassung, doch bei Pro Velo rechnet man mit dem Schlimmsten. «Wir haben bereits in andren Ländern die Erfahrung gemacht, dass eine Helmpflicht zu weniger Velofahrern führt», sagt die Velo-Aktivistin. 2018 kam es in der Schweiz zu über 300 Unfällen mit schweren Verletzungen oder gar Todesfällen.

Doch wer nun nach dem Helm rufe, der mache es sich zu einfach. Für Ineichen  ist klar: Der Schlüssel zum Erfolg wäre eine bessere Infrastruktur, wie sie beispielsweise die Niederlande kennen. Also explizite Velo-Spuren beispielsweise. «Oft ist es auch einfach zu eng, deswegen kommt es zu Unfällen», führt die Velo-Aktivistin aus. Doch eine Veränderung ist nicht in Sicht. Ausser, dass möglich schon bald alle wie Ineichen durch die Schweiz radeln – mit Helm.

4 Kommentare

  1. Bevor man immer nur fordert, finde ich sollten auch die Velofahrer etwas zur Infrastruktur beitragen. Darum fordere ich wieder Velo- Schilder damit man die Velorüpel identifizieren kann und eine jährliche Gebühr von 50.- als Beitrag.Report

  2. An Anina Ineichen: so was von unvernünftig und dumm habe ich selten gelesen. Anstatt dass Sie an die Vernunft der Velofahhrer appellieren einen Helm zu tragen, gehen Sie genau gegen deren Schutz !!! Wie blöd und grün muss man sein um solch einen Stuss rauszulassen ??? Ihre verwirrte Weltansicht wird nie aufgehen, da können Sie noch so lange die Augen vor der Realität schliessen !!! Gefahren durch Stürze oder Unfälle mit anderen Verkehrsteilnehmer wird es weiterhin geben, da können Sie gegen die Helmpflicht opponieren wie Sie wollen. Auf diese Art von Meinung können dann schwer verletzte sicher verzichten !!!Report

  3. Vor allem muss man, bevor Helmpflicht, mal für die Velofahrer eine Kampagne durchgeführt werden, die richtiges Verhalten und nicht rüpelhaftes Fahren beinhaltet.Report

  4. Wenn man sich ernsthaft mit dem Thema betr. Unfälle mit sämtlichen Velos mit und ohne Motor, auseinander setzt, kann man sich nicht gegen Helme entscheiden.
    Die Neurologen werden sicher dazu einiges erklären können.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel