(Bild: Primeo Energie)
Baselland

Muttenz erhält den ersten Windpark der Region

Primeo Energie plant in Muttenz zwei Windturbinen und leistet damit in der Region einen Beitrag an die Umsetzung der Energiestrategie 2050.

Primeo Energie will, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Muttenz und dem Kanton Basel-Landschaft, in der Muttenzer Hard zwischen der Autobahn A2 und den Gleisanlagen der SBB zwei Windturbinen aufzustellen. Denn Windenergie sei eine sehr wichtige Säule der erneuerbaren Stromproduktion, heisst es in einer Medienmitteilung.

Die Firma hat es sich zum Ziel gesetzt, den Ausbau der erneuerbaren Energien in der Region und im Ausland zu fördern. Damit folgt sie den Richtlinien der Energiestrategie des Bundes sowie des Kantons Basel-Landschaft. So wurden im Jahr 2015 sechs Windparkgebiete im Baselbieter Richtplan verankert.

Die Technischen Fakten

Die Nabenhöhe der beiden Windturbinen beträgt maximal 140 Meter. Der Durchmesser der Rotoren misst maximal 120 Meter. Je nach Position der Rotorblätter beträgt die Höhe dann 200 Meter. Die installierte Leistung pro Turbine beträgt zwischen zwei und 2,4 Megawatt. Sie erzeugen jährlich 4,5 Millionen Kilowattstunden Strom. Mit der neuen Windanlage können durchschnittlich 1’200 Haushalte mit elektrischer Energie versorgt werden. Sie produzieren CO2 -freien Ökostrom. In der trinationalen Region Basel gibt es – ausser im Hochschwarzwald – noch keine Windparks.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel