Featured Video Play Icon
(Video: UEFA)
International

Marcel Koller: «Entweder bist du weiter oder fährst wieder nach Hause»

Der FC Basel trifft im Viertelfinal auf den Favoriten Schachtar Donezk. Die Basler wollen verhindern, dass sie bereits wieder nach Hause fahren.

Weiterträumen und die ultimative Überraschung schaffen. So das Motto der Basler an diesem Finalturnier der Europa League in Deutschland. «Wir haben bereits bei der Abreise gespürt, dass das etwas Spezielles ist», so FCB-Trainer Marcel Koller zur Teilnahme von Rotblau an diesem Finalturnier in Deutschland.

Das Kribbeln im Bauch

Die Vorfreude von Rotblau auf das Duell mit Donezk ist greifbar. «Die Motivation und Vorfreude im Team ist gross», so Koller weiter. «Es kribbelt im Bauch. Wir können es kaum erwarten, dass das Spiel startet», meint Rechtsverteidiger Silvan Widmer. Die Reise in Europa solle im Viertelfinal nicht enden.

«Wir haben viel geleistet, um hierher zu kommen. Wir sind stolz auf unseren Weg. Wir sind fest davon überzeugt, dass wir diesen Weg noch weitergehen können. Deshalb sind wir hier», so Widmer. Das Ziel sei klar: So lange wie möglich in Deutschland bleiben.

Weiterkommen oder Heimfahren

Der Reiz des Finalturniers ist klar: Ein Spiel entscheidet über das Weiterkommen. Es gibt kein Rückspiel, wo man Fehler noch ausmerzen könnte. Der ehemalige Nationaltrainer Marcel Koller kennt die Situation von den Endrunden mit Österreich. «Entweder bist du weiter oder fährst wieder nach Hause», so Koller und vergleicht die Situation mit dem Cup.

Anders als im Cup wartet hier kein Unterklassiger auf den FC Basel – im Gegenteil. Schachtar Donezk gilt als einer der Mitfavoriten auf den Titel. Die Ukrainer haben in der Vorrunde eindrucksvoll den VfL Wolfsburg aus dem Stadion geschossen. Die zahlreichen Brasilianer im Kader machen den Unterschied. Eine hohe Hürde für den FCB. «Schnelligkeit. Spielwitz. Technik. Erfahrung», nennt der FCB-Trainer die Stärken der Ukrainer. «Dafür müssen wir bereit sein. Den Kampf annehmen und auch unsere Stärken ins Spiel bringen», so Koller weiter.

Der stärkste Gegner?

Ist nun Schachtar Donezk der stärkste Gegner des FCB in dieser Europa League-Saison? Jein, meint Marcel Koller: «Wir hatten auch in der Gruppenphase sehr starke Gegner. Schachtar hat spielerisch hervorragende Qualitäten. Aber auch wir haben unsere Möglichkeiten, um erfolgreich sein zu können».

Das Spiel des FC Basel gegen Schachtar Donezk vom Dienstag, 11. August 2020 können Sie ab 21 Uhr im Live-Ticker auf telebasel.ch und in der App verfolgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel