Featured Video Play Icon
Erni Maissen erklärt die Vorteile des neuen Europa League-Formats für den FCB. (Video: Telebasel)
Basel

«Basel kann diesen Gegner schlagen»

Obwohl Basel im Europa League-Viertelfinalspiel gegen Schachtar Donezk Aussenseiter ist, rechnet Erni Maissen dem FCB Chancen aus.

Vor Rotblau steht mit Schachtar Donezk eine grosse Hürde im Europa League-Finalturnier. Von der Qualität her ist die ukrainische Hürde dennoch nicht die höchste, die auf den FCB hätte zukommen können.

Mannschaften wie Inter Mailand, Sevilla oder Manchester United sind ebenfalls noch am Finalturnier dabei. Einzig der FC Kopenhagen wäre auf dem Papier eine «einfachere» Aufgabe als Schachtar Donezk.

Da es keine Fans im Stadion geben wird, spielt der Name des Gegners in dieser Phase allerdings keine grosse Rolle mehr, meint FCB-Legende Erni Maissen in FCB Total.

«Es spielt keine Rolle, wie der Gegner heisst»

«Das Problem ist, wenn es keine Zuschauer hat, spielt es keine Rolle mehr, ob Manchester United oder Schachtar Donezk auf dem Platz steht, auch für die Spieler nicht. Die Stärke des Gegners hat ohne Zuschauer weniger Einfluss», sagt Erni Maissen.

Basel hat in dieser Europa League-Saison kein Heimspiel verloren, trotzdem kann es ein Vorteil sein, dass es nach neuem Modus nur noch eine Begegnung ohne Rückspiel geben wird.

«Es braucht Mut»

«In diesem speziellen Fall ist es sicher kein Nachteil, nur eine Partie zu spielen. Basel kann diesen Gegner schlagen, auch wenn das in zehn Duellen, nur einmal gelingen könnte. Vielleicht wäre es ja jetzt dieses eine Mal», erklärt der FCB-Experte.

«Man muss mutig spielen, ohne dass alle nach vorne stürmen. Aber es braucht Mut, um nicht nur hinten herumzuspielen und zu denken, dass 0:0 ein gutes Resultat wäre», analysiert der ehemalige FCB-Spieler.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel