Eine Verkehrskontrolle in Bulle endete für die Polizei überraschend. (Screenshot: Google Maps)
Schweiz

25-Jähriger liefert sich filmreife Verfolgungsjagd mit der Polizei

Ein 25-Jähriger flüchtete vor der Polizei. Erst ein Unfall stoppte ihn.

Mit einer wilden Fluchtfahrt hat sich ein Autofahrer am vergangenen Donnerstag in Bulle FR der Polizei zu entziehen versucht. Dabei rammte er ein Polizeiauto und beging gefährliche Überholmanöver, wie die Kantonspolizei Freiburg am Montag mitteilte.

Gefolgt von Polizeipatrouillen verlor der Mann schliesslich die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto krachte in eine Verkehrsinsel und kam dann auf dem Trottoir zum Stehen. Der 25-jährige Mann aus der Region wurde in Haft genommen, wie die Polizei schreibt. Verletzt wurde niemand.

Begonnen hatte die Flucht an der Ausfahrt der A12, wo die Polizei eine Verkehrskontrolle durchgeführt hatte. Der 25-Jährige gab zuerst vor anzuhalten, ehe er beschleunigte und die Flucht ergriff. Den möglichen Grund für sein Verhalten entdeckten die Polizisten im Auto: Dort befand sich ein Kilogramm Haschisch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel