Featured Video Play Icon
(Video: Telebasel)
Basel

Marcel Koller: «Das wird ein richtig dicker Brocken»

Der FC Basel trifft in den Viertelfinals der Europa League in Gelsenkirchen auf Schachtar Donezk. Ein harter Brocken für Rotblau.

Der FC Basel hinterlässt mit dem Einzug ins Finalturnier der besten acht Teams in der Europa League mal wieder seinen Stempel auf der Fussball-Karte. Die Vorfreude bei den Baslern ist gross. Die Hürde in den Viertelfinals umso grösser.

«Ein dicker Brocken» wartet

Schachtar Donezk heisst der Gegner am Dienstagabend in der Arena auf Schalke. Die Ukrainer sind diese Saison in einer Gruppe mit Atalanta Bergamo und Manchester City in die Europa League abgestiegen. Haben am Mittwoch den VfL Wolfsburg mit einem Gesamtscore von 5:1 aus dem Turnier geworfen. «Das ist eine hervorragende Mannschaft mit technisch schnellen Einzelspielern. Das wird ein richtig dicker Brocken», so FCB-Trainer Marcel Koller.

Was Mut macht aus Basler Sicht, ist der Modus. Ein Spiel entscheidet über Weiterkommen oder Ausscheiden. In 90 Minuten oder mehr ist alles drin für den FCB. «Wir werden unsere Möglichkeiten bekommen in einem Spiel. Mit Verlängerung und Elfmeter ist viel möglich», so FCB-Trainer Marcel Koller.

FCB muss sich nicht verstecken

Die Vorfreude ist gross. Die Zuversicht, eine weitere Überraschung schaffen zu können auch. «Wir brauchen uns aufgrund unserer Saison in der Europa League nicht zu verstecken. Wir gehen da nicht hin, um einfach mitzuspielen. Wenn möglich wollen wir weiterkommen», so Fabian Frei.

Nun heisst es für den FCB aber: erst Kräfte bündeln. Regeneration steht im Fokus. Am Sonntag wird das Team dann nach Düsseldorf reisen. Am Montag wird man dann das Abschlusstraining in Gelsenkirchen bestreiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel