(Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Nach Attacke im Intercity: Freiburger Polizei sucht Zeugen

Nach der Gewalttat vom letzten Dienstag in einem Intercity-Zug zwischen Genf und Freiburg sucht die Freiburger Polizei Zeugen.

Passagiere, welche die Tat fotografiert oder gefilmt haben könnten, werden gebeten, sich zu melden. Der Angreifer sitzt seit der Tat in Untersuchungshaft. Er hatte gemäss den ersten Ermittlungen im Zug zuerst eine 27-jährige Frau angegriffen und mit einer zerbrochenen Glasflasche ernsthaft verletzt. Ein 20-jähriger Passagier, der dazwischen ging, wurde ebenfalls schwer verletzt.

Nachdem am Dienstag um 10:25 Uhr der Alarm eingegangen war, wurde der Zug in Chénens FR angehalten. Der 26-jährige mutmassliche Täter konnte dabei von Polizisten überwältigt werden. Zum Motiv und der Identität des Verhafteten wurde nichts weiter bekannt. Beim Zwischenfall waren rund 40 Reisende aus dem Zug evakuiert worden.

Um «alle nützlichen Ermittlungselemente zu sammeln», erliess die Freiburger Polizei am Freitag einen Zeugenaufruf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel