Der positiv auf das Coronavirus getestete Pilot Sergio Perez hat seine Quarantäne beendet – er muss aber einen negativen Corona-Test vorweisen, um wieder fahren zu können. (Bild: Keystone)
International

Sergio Perez nicht mehr in Quarantäne – Start aber fraglich

Der spanische Formel-1-Pilot Sergio Perez hat die Corona-Quarantäne beendet. Ins Fahrerlager kann er aber erst mit einem negativen Testresultat zurückkehren.

Der Formel-1-Rennstall Racing Point hat mitgeteilt, dass der positiv auf das Coronavirus getestete Pilot Sergio Perez den englischen Gesundheitsbehörden zufolge seine Quarantäne beendet hat. Für eine Rückkehr ins Fahrerlager benötigt der Mexikaner aber noch einen negativen Corona-Test. Dieser war für Donnerstag geplant.

Der Rennstall will spätestens am Freitagmorgen über den Einsatz des zweiten Fahrers neben Lance Stroll am Sonntag am 70. Jubiläums-GP in Silverstone entscheiden. Als Ersatz für Perez stünde erneut Nico Hülkenberg bereit. Dem 32-jährigen Deutschen war am vergangenen Wochenende, als ebenfalls in Silverstone gefahren wurde, kein Glück beschieden. Wegen eines Kupplungsschadens konnte er gar nicht starten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel