Bei der Entführung von Sins (AG) nach Schaffhausen waren mehrere Personen involviert. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Mann von Sins nach Schaffhausen verschleppt

Der Entführungsfall ereignete sich letzten Dienstagnachmittag auf der Strecke von Sins (AG) nach Schaffhausen. Zwei Tatverdächtige sind in U-Haft.

Nach einer Auseinandersetzung beim Bahnhof in Sins AG ist am Dienstag vergangene Woche ein Mann gegen seinen Willen nach Schaffhausen gebracht worden. Zwei Tatverdächtige sitzen in Untersuchungshaft.

Die Auseinandersetzung zwischen fünf Personen hat sich am Dienstagnachmittag vergangener Woche um 17 Uhr ereignet, wie die Schaffhauser Polizei am Montag mitteilte. Nach bisherigem Ermittlungsstand sei danach eine Person gegen ihren Willen in einem Fahrzeug nach Schaffhausen gebracht worden.

Mehrere Täter waren involviert

Um 19:15 Uhr sei die Polizei darüber orientiert worden. Ausgerückte Polizisten hätten den Geschädigten und zwei Täter vor Ort angetroffen. Der Geschädigte befinde sich in medizinischer Obhut, für die beiden dringend Tatverdächtigen sei Untersuchungshaft angeordnet worden.

Bei allen drei Personen handelt es sich um afghanische Staatsangehörige, wie eine Sprecherin der Schaffhauser Polizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mitteilte.

Während der Auseinandersetzung in Sins AG sowie der Fahrt nach Schaffhausen waren laut Mitteilung weitere Personen anwesend. Der genaue Tathergang ist Gegenstand von Ermittlungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel