20 mal musste die Feuerwehr während dem 31. Juli und 1. August im Kanton Baselland ausrücken. (Bild: Keystone)
Baselland

20 Feuerwehr-Einsätze rund um den Nationalfeiertag

Rund um den Nationalfeiertag musste die Feuerwehr im Kanton Baselland gut 20 mal ausrücken. Mehrheitlich handelte es sich aber um kleine Brände.

Die Stunden vor und nach dem Schweizer Nationalfeiertag verliefen im Kanton Basel-Landschaft relativ ruhig. Einzig die Feuerwehr hatte insgesamt 20 Einsätze zu verzeichnen. Verletzt wurde niemand, wie es in der Medienmitteilung heisst.

Am 31. Juli und 1. August 2020 musste die Feuerwehr an insgesamt 20 Brände ausrücken. Mehrheitlich handelte es sich um kleinere Brände von Gebüschen, Böschungen, Wiesen und Stoppelfeldern. In zwei Fällen brannte jeweils ein Baum.

Der grösste Brand ereignete sich in der Nacht vor dem Nationalfeiertag in Pratteln. Dort brannten zirka 800 Kubikmeter gestapelter Holzschnitt.

Die Brände wurden in den meisten Fällen durch unachtsamen Umgang mit Feuerwerk verursacht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel