Wespen sind besonders am Esstisch lästig. (Bild: Unsplash/Thomas Millot)
Region

Gemütlicher Grillabend ohne Wespen – So funktioniert’s

An einem warmen Sommerabend im Freien zu essen klingt verlockend – bis die erste Wespe kommt. Mit diesen Tipps können Sie sich die Insekten vom Leibe halten.

Ein gemütlicher Grillabend zieht leider auch ungebetene Gäste an: die Wespen. Die Insekten können einem das Abendessen so richtig verderben. Um die Tierchen vom Esstisch fernzuhalten, gibt es einige Tipps und Tricks.

Diese Hausmittel verderben Wespen den Appetit

Basilikum oder mit Nelken versehene Zitronen oder Orangen (zur Alternative auch ätherische Duftöle) vertreiben die Wespen. Auch geschnittene Knoblauchzehen oder in Salmiak getränkte Tücher sollen hilfreich sein, um Wespen fernzuhalten.

Ein weiterer Duft, den die summenden Tiere gar nicht mögen, ist Kaffee. Zünden Sie Kaffeepulver oder Kaffeebohnen in einem feuerfesten Gefäss an und die Wespen sollten verschwinden. Räucherstäbchen sind weitere Mittel gegen die Wespenplage. Ob man dann mitten im Räucherstäbchenduft essen mag, ist eine andere Frage.

Wenn Sie Kupfermünzen intensiv zwischen den Händen reiben oder auf den Tisch in die Sonne legen, soll angeblich auch das die Wespen vertreiben.

Es gibt auch Citronella-Kerzen, die den Duft von Zitrone verströmen und so die Wespen vertreiben. Die Duftkerzen helfen übrigens auch gegen Stechmücken.

So locken Sie Wespen weg

Eine andere Methode, um einen wespenfreien Abend zu geniessen, ist das Weglocken der Tiere. Legen Sie eine Scheibe Kochschinken in genügender Entfernung hin. Die Wespen werden vom Schinken angezogen und kommen so nicht an den Esstisch. Anstatt des Schinkens können auch Trauben genommen werden.

Kosmetikdüfte und grelle Kleidung vermeiden

Um Wespen nicht unnötig anzuziehen, sollten einige Punkte beachtet werden. Beispielsweise ist auf Haarsprays, Parfüms, Hautcrèmes und Kosmetikprodukte mit Duftstoffen zu verzichten.

Auch gewisse Lebensmittel ziehen Wespen besonders an. Zuckerhaltige Nahrungsmittel (Fruchtsäfte, Obst, Marmeladen, Kuchen) und eiweisshaltige Lebensmittel (Aufschnitt, Fleisch) decken Sie am besten ab oder räumen sie weg.

Sogar bei der Wahl Ihrer Kleidung können Sie etwas gegen Wespen bewirken. Grelle, bunte sowie blaue und gelbe Farben sind klare Wespen-Magnete. Mit weisser, neutraler Kleidung sind Sie auf der sicheren Seite.

Zu guter Letzt: Wenn Sie gegen die Wespen schlagen, werden diese nur noch aggressiver. Es empfiehlt sich also, ruhig zu bleiben und auf die obengenannten Tipps zurückzugreifen.

Und, denken Sie daran: Wespen erfüllen eine wichtige Aufgabe in unserem Bio-System. Beispielsweise kann ein einzelnes Wespenvolk an einem Tag fast ein halbes Kilo Insekten an seine Nachkommen verfüttern.

3 Kommentare

  1. Kaffee anzünden nützt nichts, Räucherstäbchen nutzen draussen nichts, das mit den Münzen ist Quatsch, Zitronella Kerze nutzt etwas genauso viel wie wirklich sehr viel Lavendel und Pfefferminz Sträucher aufstellen.

    Eine Wespe geht nur auf Gerüche, ob die Kleidung bunt oder uni ist, ist ihr egal.

    Steht aber essen auf dem Tisch nützt alles nichts mehr.Report

  2. Das einzig effiziente und saubere, was wirklich funktioniert, ist eine Spraydose mit Wasser. Gezielt auf die Wespen abgegeben, meinen die, das es regnet und machen sich sofort davon.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel