Die brenzelige Situation in Oberkulm ging glimpflich aus. Niemand wurde verletzt.
Schweiz

94-Jährige fährt in Oberkulm auf Bahn-Schotterbett

Eine 94-jährige Autofahrerin geriet in Oberkulm auf das Bahn-Schotterbett. Verletzt wurde niemand, die Frau musste ihren Führerschein abgeben.

Eine 94-jährige Autofahrerin ist am Freitag in Oberkulm auf das Schotterbett der Wynen- und Suhrentalbahn geraten. Laut Polizeiangaben kam es zu keiner Kollision mit der Bahn, und niemand wurde verletzt.

Die Frau sei kurz vor 10.30 Uhr auf der Hauptstrasse in Richtung Zetzwil gefahren, als sie auf das Schotterbett geraten sei, teilte die Kantonspolizei Aargau am Samstag mit. Die 94-Jährige musste ihren Führerausweis abgeben.

Die Unfallursache war unklar. Am Auto und an der Strasseneinrichtung entstand laut Polizei Sachschaden.

1 Kommentar

  1. Halleluja, wieder eine, vom Facharzt, dank Krankenkasse bezahlten Praxisbesuchskosten, durchgewunkene, nicht mehr fahrfähige Person, darf auf der Strasse weiterfahren !!! Eine absolute Schande und tödlich dazu !!!Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel