Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 31. Juli 2020.
Basel

Kommt jetzt die Maskenpflicht in den Basler Läden?

Der Bund empfiehlt den Kantonen, eine Erweiterung der Maskenpflicht zu prüfen. In Basel setzt man auf die interkantonale Zusammenarbeit.

Die Corona-Zahlen sind jüngst wieder stark gestiegen. Heute vermeldete das Bundesamt für Gesundheit 210 neue bestätigte Fälle. Gestern sahen die Zahlen nicht besser aus. Deshalb empfahl der Bund den Kantonen an öffentlichen Orten und in Läden eine Maskenpflicht einzuführen. Wie bereits beim öffentlichen Verkehr umgesetzt.

Der Basler Gesundheitsdirektor Lukas Engelberger meint: «Es ist noch nicht entschieden, ob und wann wir so eine Maskenpflicht einführen.» Der Regierungsrat fügt an: «Wir haben gestern vom Bundesamt für Gesundheit über die Öffentlichkeit die Empfehlung erhalten.» Nun manche man sich gemeinsam mit den Kantonen Basel-Landschaft, Solothurn und Aargau ans Werk, die Massnahmne zu prüfen.

«Man muss es nun rasch und genau anschauen, gerade im Kontext der gestiegenen Zahlen», sagt Engelberger. Jedoch sei just die Zusammenarbeit mit den anderen Kantonen elementar. Denn: Die Läden in der Stadt werden auch von vielen Personen aus dem Landkanton besucht und umgekehrt. Engelberger: «Es ist sinnvoll, den Sachverhalt regional anzuschauen.»

Zusammenarbeit der Kantone wäre schön

Der Bevölkerung würde es mehr einleuchten, wären die Regeln einheitlich: «Es ist nicht zwingen, wäre aber schön.» Im Verlauf der nächsten Woche könne man mit einem Entscheid rechnen. In der Traditionsbuchhandlung Bider & Tanner blickt man gelassen auf die mögliche Maskenpflicht. Hans-Ruedi Etter, Mitglied der Geschäftsleitung, sagt: «Ich kann es gut verstehe, dass es wieder ein Thema ist.» Grundsätzlich ist man positiv gestimmt, dass die Kunden gut auf eine mögliche Pflicht reagieren würden. Eine Maskenpflicht kennt man an der Aeschenvorstadt bereits – aber lediglich für die Mitarbeitenden.

Seit zehn Tagen müssen alle Angestellten wieder eine Maske tragen. Dies sei gut angekommen. Bei den Kunden müsse man eine Kulanz-Zeit geben, dass diese sich daran gewöhnen können. «Es kann aber nicht sein, dass wir Polizisten spielen müssen», sagt Etter.  Bereits heute trägt laut Etter ein Drittel der Kundschaft schon eine Maske. Es wird sich zeigen, ob schon nächste Woche alle eine Maske tragen müssen.  

Das meinen die Baslerinnen und Basler zur Maskenpflicht in den Läden

Der Telebasel News Beitrag vom 31. Juli 2020.

4 Kommentare

  1. wenn 42% sich in Clubs und 30% in Bars abstecken, könnte man locker wieder unter 100 neuinfizierte kommen,veenn man an den richtigen Stellen einschreitetReport

  2. Ich weiß gar nicht was es da zu besprechen gibt 🤔 die Zahlen schreiben doch ein eindeutiges Bild… Wollt ihr noch so lange lamentieren, bis die Zahl der Infektionen in die 1000er geht?? Rings um die Schweiz klappt es in jedem Land mit der Masken-Pflicht… Warum hier nicht? Ich trage bereits seit Wochen beim Einkauf eine Maske und werde angepöbelt. Ich trage das Ding doch nicht um mich zu schützen, sondern um meine Mitmenschen zu schützen. Das haben die meisten der Dummquatscher bis heute noch nicht einmal verstanden… Ich bin sehr dafür dass dieses Thema von einer Stelle, und zwar von ganz oben, beschlossen werden sollte, damit der Hickhack endlich aufhört. Föderalismus hin oder her, aber wenn keiner ne Entscheidung trifft dann sorry.Report

  3. Einheitliche Regeln wäre natürlich einfacher in der Situation

    Also manchmal frag ich mich ja schon sind wir in einer pantemie dann sollten wir das ernst nehmen masken im ÖV oder im Laden ist also wirklich keine grosse sache macht was vor die Zahlen wieder steigenReport

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel