Gibt es bald die Maskenpflicht in Läden? Die Telebasel Community zeigt sich gespalten gegenüber dieser Möglichkeit. (Bild: Keystone)
Region

«Hört doch mal auf zu weinen wegen 30 Minuten Maskentragen!»

Das Thema Maskenpflicht polarisiert – auch in der Telebasel-Community. Das sagen die User.

Eine Möglichkeit, die weitere Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern, sei die Maskenpflicht in Läden, sagte Pascal Strupler, der Direktor des Bundesamts für Gesundheit am Donnerstag vor den Medien.

Telebasel wollte von der Facebook-Community wissen, was sie davon hält. Natürlich war die Aluhut-Fraktion am Start, was Facebook-User Vincenzo zu dieser Aussage verleitet:

Zu Wort meldeten sich aber auch Menschen, die es wissen müssen. Die, die seit Monaten bei der Arbeit Masken tragen. Zum Beispiel Pascal, der im Gesundheitswesen arbeitet:

Die, die im Gesundheitswesen arbeiten, hätten die Masken praktisch den ganzen Tag an, da könne er die Heulerei wegen der kurzen Zeit, in der man bei einer allfälligen Maskenpflicht in Läden die Maske tragen müsste, nicht mehr hören.

Diese Einschätzung teilt auch Userin Jay:

Claudia kennt sich als Coiffeuse mit längerem Maskentragen ebenfalls aus. Sie befürwortet die Maskenpflicht in Läden:

Und auch Petra, eine Maskenpflicht-Überlebende aus Deutschland meldet sich zu Wort:

Manuela hingegen kann den Vorschlag nicht nachvollziehen. Sie habe bisher kein Problem gehabt, Abstand zu halten. Man müsse sich wirklich an die Abstandsregeln halten. Und wegen Egoisten beim Einkaufen Masken tragen zu müssen, ärgert sie.

Svetlana ist überzeugt, dass die Maskenpflicht den Einkaufsläden den Rest geben wird. Einkaufen würde so, gerade bei dieser Hitze, unattraktiv.

Sarah sorgt sich um die älteren Mitmenschen. Diese würden sich nicht trauen, die Maskenpflicht im Tram zu verweigern und bekämen kaum Luft. Sie habe das im Tram schon mehrfach erlebt. Bei dieser Hitze komme eine Maskenpflicht in den Läden sicher gut, meint sie ironisch.

11 Kommentare

  1. Ich habe mir eine Stoffmaske gekauft. Nun ist das Maske tragen nur noch halb so schlimm. Kostet halt im Moment etwas mehr, aber fühlt sich viel besser an im Gesicht, als die handelsüblichen Masken.Report

  2. Echt hört doch mal auf mit dem geheule…. Was ist es für ein Problem Masken zu tragen, ich trage bei der Arbeit den ganzen Tag Masken auch bei Hitze… Und es ist halt so, dass es Menschen gibt, die sich nicht an Abstand etc halten können… Wir können Froh sein haben wir wieder Masken, es gibt Länder die wollen Masken, haben aber keine, wie zbs. arme Länder da die die Möglichkeit nicjt haben aus finanziellen Gründen. Also hört bitte auf zu Heulen, ihr seit alle verwöhnt.Report

  3. Wie dumm und borniert muss man denn sein, mach weiter so und steck dich an, aber bitte bleib dann zuhause, solche arroganten Virenschleudern braucht keinerReport

  4. Meine Güte – wegen des bisschen Masketragens wird doch keinem was weggenommen und er verliert auch nichts – OHNE dann schon: eher: nämlich seine Gesundheit oder gar sein Leben – was ist wohl mehr Wert ???
    Also hört endlich mit diesem Zwergenaufstand auf und befolgt für KURZE Zeit, was Euch „abverlangt“ wird, dann geht es ALLEN bald besser. Die „uneinsichtigen Verweigere r“ sind die Schuldigen, wenn’s immer wieder aufflammt…Report

  5. Wenn die momentane Situation nicht so ernst wäre würde ich über die Diskussion gegen eine Maskentragpficht lachen. Ich wohne seit 2 Jahren in der Dominikanischen Republik und hier hat es jeden Tag so um die 35 Grad aber jeder trägt eine Maske und keiner ist sich zu schön dafür.Report

  6. Alle welche Masken tragen wollen um sich zu schützen dürfen das gerne tun. Überall. Alle die darauf verzichten möchten aus was für Gründen auch immer dürfen das Maskentragen lassen. Überall. So gehört es sich für eine reife Gesellschaft. Ich werde keine tragen.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel