Mit Irland, Malta, Slowenien und Österreich liegt die Schweiz bei der Zufriedenheit der Beziehungen auf Platz 1. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Schweizer sind Europameister in Sachen Liebe

Die Schweiz liegt beim Thema Liebesleben auf Platz eins in Europa. Das ergab eine Umfrage.

Mit Note 8,6 von 10 sind die Liebesbeziehungen in der Schweiz die besten in Europa – ex aequo mit Irland, Malta, Slowenien und Österreich. Mit einem Durchschnitt von 8 sind europäische Paare ganz allgemein recht glücklich in ihren Partnerschaften. Ausser die Bulgaren.

Mit 6,6 sind sie die einzigen in der Umfragestatistik des Europäischen Statistischen Amts Eurostat mit einem Wert unter 7. Ebenfalls nicht allzu prickelnd empfinden Türken, Griechen und Serben ihr Liebesleben. Sie geben ihren Beziehungen Noten von 7 bis 7,4.

Andere Verteilung bei Senioren

Bei den Senioren ist die Verteilung leicht anders. Hier führen die Skandinavier die Rangliste an mit Dänemark (9,1), Schweden und Norwegen (je 9) auf dem Siegertreppchen.

Mit ihrer Gesamtsituation am zufriedensten sind gemäss Eurostat-Aufstellung vom Donnerstag Finnen und Österreicher, beide mit Note 8,1. Mit Abstand am ärgsten stinkt das Leben den Türken, die ihrer Situation eine Note von 5,5 geben. Nicht viel mehr Lebensfreude empfinden Serben (5,6) und Bulgaren (5,8). Schweizer geben ihrer Lebenssituation die Note 7,7, was aber auch nur leicht über dem europäischen Durchschnitt von 7,4 liegt.

Die Zufriedenheit mit dem Leben und der Liebe korreliert naturgemäss mit der finanziellen Situation. Ganz und gar nicht davon begeistert sind die Serben, Türken und Bulgaren mit Noten zwischen 4,5 und 4,7. Die wenigsten Geldsorgen plagen dagegen die Skandinavier: In allen nordischen Ländern wird die finanzielle Situation im Schnitt mit 7,2 bis 7,5 Punkten bewertet. Schweizer geben ihren materiellen Umständen eine nörglerische 6,8.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel