Die vermisste Person war in Höhe Bad Säckingen/Wallbach aus dem Rhein geborgen worden. (Bild: Google Maps)
Region

Mann (24) bei Bad Säckingen tot aus dem Rhein geborgen

Ein seit Donnerstag im Rhein an der schweizerisch-deutschen Grenze Vermisster wurde am Sonntag tot geborgen. Es handelt sich laut Angaben um einen 24-Jährigen.

Der Leichnam wurde aus dem Rhein in Höhe Bad Säckingen/Wallbach von der Feuerwehr geborgen, wie das Polizeipräsidium Freiburg im Breisgau am Montag mitteilte. Gegen 15 Uhr sei einem Zeugen der leblose Körper an der Wasseroberfläche aufgefallen.

Bei dem Toten handelt es sich um den 24-jährigen Mann, dessen persönlichen Gegenstände am Freitag am Rheinufer gefunden worden waren. Die Ermittlungen zur Identität und dem Verbleib der mutmasslichen zweiten Person laufen. Bislang ging jedoch gemäss Polizeiangaben keine entsprechende Vermisstenanzeige ein.

Mit einem Grossaufgebot hatten die deutschen Rettungskräfte in der Nacht auf Freitag im Rhein nach den beiden Männern gesucht. Zeugen hatten einen jungen Mann am Rheinufer in Bad Säckingen beobachtet, der auf der Suche nach einem verschwundenen Freund in den Rhein gesprungen war.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel