Obwohl der Karneval von Rio de Janeiro bekannter ist, feiern in São Paulo jährlich 15 Millionen am Strassenkarneval. (Symbolbild: Keystone)
International

São Paulo verschiebt Karneval auf unbestimmte Zeit

Die grösste brasilianische Stadt São Paulo hat ihre Karnevalsfeiern im kommenden Jahr auf unbestimmte Zeit verschoben.

Den Sambaschulen und den Veranstaltern des Strassen-Karnevals sei klar, dass ein Karneval im kommenden Februar wegen der Corona-Pandemie nicht möglich sei, sagte Bürgermeister Bruno Covas am Freitag (Ortszeit). Auch die Behörden in Rio de Janeiro mit dem weltberühmten Karneval denken über einen ähnlichen Schritt nach.

Brasilien ist nach den USA das am meisten von der Corona-Pandemie betroffene Land der Welt. in dem südamerikanischen Land wurden bislang bereits mehr als 2,3 Millionen Infektionen nachgewiesen. Mehr als 85’000 Brasilianer starben. Der Bundesstaat São Paulo ist das Epizentrum des Virus.

Auch wenn er weniger bekannt ist als der in Rio, entwickelte sich der Karneval in der Zwölf-Millionen-Einwohner-Metropole in den vergangenen Jahren immer mehr zum Besuchermagneten. Im vergangenen Jahr kamen 120’000 Zuschauer zum Umzug der Sambaschulen und mehr als 15 Millionen Feiernde zum mehrere Wochen dauernden Strassenkarneval.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel