Featured Video Play Icon
«Plätzli gsuecht» vom 23. Juli 2020.
Basel

«Plätzli gsuecht»: Hygiene im Tierheim

«Plätzli gsuecht» zeigt, wie man im «Dauerquarantänezustand» richtig reinigt und desinfiziert. Die Hygiene wird im Tierheim gross geschrieben.

Damit zwischen den einzelnen Ställen keine Kontaminationen entstehen, werden die Abfälle nach dem Säubern der Ställe speziell entsorgt. Im Normalfall werden die Gehege jeden Tag neu rausgemistet, neu mit Stroh bedeckt und es wird neues Wasser aufgefüllt.

Wenn ein Tier beispielsweise von Pilz befallen ist, wird das ganze Gehege komplett ausgemistet sowie desinfiziert, damit die zukünftigen Bewohner des Geheges nicht auch noch angesteckt werden.

Die Katzenklos werden aktuell jeden Tag komplett geleert, gewaschen und ebenfalls desinfiziert. Findelkatzen kommen direkt nach Ankunft im Tierheim für zwei bis drei Wochen in Quarantäne, da der Impfstatus noch unbekannt ist. Sind die Findelkatzen gesund getestet worden, bekommen diese die nötigen Impfungen und dürfen ihr neues Gehege beziehen.

Ist ein Hund auf eine Krankheit getestet worden, wird dieser von den anderen Hunden getrennt und muss vorübergehend in einen separaten Raum umziehen.

Wobei sie ebenfalls noch Acht geben müssen, erfahren Sie in der Sendung «Plätzli gsuecht».

Folgende Tiere suchen ausserdem ein neues Zuhause:

Wenn Sie sich für eines der Tiere interessieren, wenden Sie sich bitte ans Tierheim beider Basel:

Stiftung TBB Schweiz
Geschäftsstelle
Birsfelderstrasse 45
Postfach 4020 Basel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel