Auf dem Bundesplatz sind nach dem Protest noch Brandspuren zu sehen. (Bild: Keystone)
Schweiz

Person zündet sich aus Protest vor Bundeshaus an

Bei einem Protest gegen die Asylpolitik in der Schweiz hat sich am Montag auf dem Bundesplatz eine Person selbst angezündet. Sie ist verletzt im Spital.

Im Rahmen einer Kundgebung gegen Asyl-Rückkehrzentren im Kanton Bern hat sich am Montagnachmittag vor dem Bundeshaus eine Person selbst angezündet. Sie wurde mit der Ambulanz verletzt ins Spital gebracht.

Ein Kundgebungsteilnehmer bestätigte der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage eine entsprechende Twitter-Meldung des Megafons der Berner Reitschule, also der Zeitung des autonomen Kulturzentrums in der Stadt Bern.

Ein Mediensprecher der Berner Kantonspolizei bestätigte, dass es vor dem Bundeshaus im Rahmen einer Kundgebung zu einem Vorfall gekommen sei. Sprecher Dominik Jäggi sagte auch, diese Person sei verletzt ins Spital gebracht worden. Zu den Umständen könne er aber noch keine genaueren Angaben machen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel