Der Vorfall ereignete sich am St. Alban-Rheinweg. (Bild: Google Earth)
Basel

Mann (20) und Frau (18) bei Raubüberfall verletzt

Am St. Alban-Rheinweg griffen zwei Männer in der Nacht auf Sonntag zwei Frauen und einen Mann tätlich an. Die Polizei sucht Zeugen.

In der Nacht auf Sonntag kam es am St. Alban-Rheinweg zu einem Überfall. Um zirka 1.00 Uhr wurden auf Höhe der Schauenburgerstrasse ein 20-jähriger Mann, eine 18-jährige Frau und eine 20-jährige Frau angegriffen und Opfer eines Raubes. Zwei Opfer wurden dabei leicht verletzt, wie die Basler Staatsanwalt.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass sich die drei Personen am Birsköpfli aufgehalten hatten und von dort in Richtung Wettsteinbrücke gingen. Auf Höhe der Schauenburgerstrasse wurden sie durch zwei Unbekannte angesprochen und bedroht. In der Folge schlug einer der Unbekannten unvermittelt auf den 20-Jährigen ein. Die 18-Jährige kam zu Hilfe und erhielt gleichfalls Faustschläge. Der 20-Jährige händigte darauf sein Bargeld aus, worauf die Täter in Richtung Birsköpfli flüchteten.

Eine sofortige Fahndung sei bisher erfolglos, so die Mitteilung.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen. Gesucht werden:

  • Unbekannter, 17-20 Jahre alt, zirka 175 Zentimeter gross, weisse Hautfarbe, schlanke Statur, sprach Basler Dialekt, gepflegte Erscheinung, braune Haarfarbe, kurze Frisur. Er trug eine dunkelblaue Lacoste-Jacke und eine lange dunkle Hose sowie eine braune Umhängetasche
  • Unbekannter, 17-20 Jahre alt, zirka 175 Zentimeter gross, braune Hautfarbe, schlanke Statur, gepflegte Erscheinung, schwarze Haarfarbe, kurze Frisur. Er trug schwarzes T-Shirt mit rotem Totenkopf, schwarze Kapuzenjacke, blaue lange Jeans und schwarze Schuhe mit roten Details sowie goldfarbene Halskette.

Personen, die sachdienliche Hinweise zur mutmassliche Täterschaft geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel