Featured Video Play Icon
Basel

200 Personen demonstrieren gegen Gewalt an Kurden

In der Basler Innenstadt haben am späten Samstagnachmittag rund 200 Personen friedlich gegen den 2015 verübten IS-Anschlag auf die Stadt Suruc protestiert.

Die Demonstrantinnen und Demonstranten, darunter viele Kurden, aber auch Schweizer, besammelten sich um 16.30 Uhr auf dem Barfüsserplatz. Anfänglich waren es rund 60 Teilnehmende.

Der Demonstrationszug bewegte sich zum Marktplatz, wo sich eine zweite Gruppe mit rund 140 Personen dazu gesellte. Die rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer liefen schliesslich via Mittlere Brücke zur Claramatte, wo die friedliche Kundgebung um etwa 17.30 Uhr endete. Auf dem BVB-Netz kam es wegen der Demonstration kurzzeitig zu Verspätungen.

In der türkischen Stadt Suruc an der Grenze zu Syrien, in der mehrheitlich Kurden wohnen, sind am 20. Juli 2015 bei einem IS-Terroranschlag 33 Menschen getötet worden – 100 Personen wurden verletzt. Kurz darauf startete die türkische Armee eine Doppeloffensive gegen die IS-Miliz sowie die PKK.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel