Bei den Unfällen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand. (Bild: Kantonspolizei Aargau)
Schweiz

Autolenkerin (39) schläft am Steuer ein und kollidiert mit Gartenzaun

Im Kanton Aargau kam es am Mittwoch gleich zu zwei Selbstunfällen. Verletzt wurde niemand.

Gleich zwei Autofahrende sind im Kanton Aargau am Mittwoch am Steuer eingenickt. Die Lenkenden blieben bei den Selbstunfällen im A3-Bözbergtunnel und in Densbüren AG unverletzt.

Sie mussten jedoch ihre Führerausweise abgeben und wurden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, wie die Kantonspolizei Aargau am Donnerstag mitteilte.

Kurz nach 08.00 Uhr verlor ein 41-jähriger Autolenker im A3-Bözbergtunnel in Richtung Basel die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kollidierte mit dem Randstein des Tunnels.

Ein ähnlicher Fall ereignete sich kurz nach 14.00 Uhr in Densbüren. Eine 39-jährige Automobilistin nickte während ihrer Fahrt auf der Hauptstrasse ein und kollidierte mit einem Gartenzaun. Bei den Selbstunfällen entstand Sachschaden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel