Die beiden abstiegsgefährdeten Teams Xamax und Sion werden sich am Donnerstag wohl ein hartes Duell liefern. (Archivbild: Keystone)
Schweiz

Kellerduell Xamax gegen Sion definitiv am Donnerstag

Wegen eines Corona-Falls bei Neuchâtel Xamax musste das Spiel gegen Sion verschoben werden. Dieses findet nun definitiv am Donnerstagabend statt.

Der positive Corona-Fall bei Neuchâtel Xamax hat fürs Erste nur zu einer Verschiebung der Partie zwischen den Neuenburgern und dem FC Sion um 24 Stunden von Mittwoch auf Donnerstag geführt. Doch dies dürfte eine Reihe weiterer Neuansetzungen nach sich ziehen.

Die Swiss Football League hat das Spiel Neuchâtel Xamax – FC Sion nach Rücksprache mit der kantonalen Behörde auf Donnerstag um 18.15 Uhr verschoben. Die Austragung der Partie ist mittlerweile gesichert.

Nach zusätzlichen Abklärungen ist der Neuenburger Kantonsarztes Claude-François Robert der Ansicht, dass vom infizierten Spieler keine Ansteckungsgefahr mehr ausgeht. Dies teilte der Klub am Mittwoch in einem Communiqué mit.

«Folglich sind in diesem Fall keine Massnahmen für die öffentliche Gesundheit gemäss dem Pandemiegesetz mehr anzuwenden, also keine Isolation und keine Quarantäne», liess Kantonsarzt Robert verlauten. Die normalen Schutzmassnahmen sollen indessen aufrechterhalten bleiben. Das Kader der Xamaxiens steht also für das Spiel vom Donnerstagabend ganz zur Verfügung.

«Rattenschwanz» an Verschiebungen?

Zu weiteren Problemen im engen Spielplan kommt es dennoch. Es ist nicht damit zu rechnen, dass der FC Sion nur 48 Stunden nach der Partie gegen Xamax am Samstag zu seinem Heimspiel gegen Lugano antreten kann. Und wenn dieses Spiel auf Sonntag verschoben werden muss, kann wohl die Partie zwischen Lugano und dem FC Zürich nicht wie vorgesehen am nächsten Dienstag stattfinden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel