Beim Maskenkauf lohnt sich ein Preisvergleich. (Bild: Keystone)
Schweiz

Hier bekommen Sie Masken am günstigsten

Die Maskenpflicht wird noch eine Weile bestehen bleiben, wenn nicht sogar ausgeweitet. Es lohnt sich also, beim Kauf unter anderem auf den Preis zu achten.

Seit der Maskenpflicht im ÖV wurden in der Schweiz Masken millionenfach verkauft. Der Normalpreis liegt dabei bei etwa einem Franken pro Maske. Nun aber führen die Detailhändler massiv günstigere Preise ein.

Wo Sie die günstigsten Masken bekommen (Stand 12. Juli)

  • Coop: CHF 17.45 für 50 Masken (50%-Aktion, CHF 0.35 pro Stück)
  • Aldi:  CHF 19.90 für 50 Masken (Normalpreis, CHF 0.38 pro Stück)
  • Lidl: CHF 19.90 für 50 Masken (Normalpreis, CHF 0.38 pro Stück)

In einigen Kantonen werden die Masken an Armutsbetroffene gratis abgegeben. In der Region Basel ist das nicht der Fall. Hier können Gratismasken bei der Caritas bezogen werden.

So verwenden Sie die Masken richtig

• Waschen Sie sich vor dem Anziehen der Maske die Hände mit Wasser und Seife oder mit einem Desinfektionsmittel.

• Setzen Sie die Hygienemaske vorsichtig auf, sodass sie Nase und Mund bedeckt, und ziehen Sie sie fest, sodass sie eng am Gesicht anliegt.

• Berühren Sie die Maske nicht mehr, sobald Sie sie aufgesetzt haben. Waschen Sie sich nach jeder Berührung einer gebrauchten Hygienemaske, z. B. beim Abnehmen, die Hände mit Wasser und Seife oder mit einem Desinfektionsmittel.

• Hygienemasken können für mindestens 2 bis 4 Stunden (bis zu 8 Stunden) getragen werden, auch wenn sie feucht sind.

• Dann ersetzen Sie sie durch eine neue, saubere und trockene Hygienemaske.

• Einweg-Hygienemasken dürfen nicht wiederverwendet werden.

• Entsorgen Sie die Einweg-Hygienemasken nach jeder Verwendung sofort nach dem Ausziehen.

5 Kommentare

  1. Nein, ist bestimmt nicht günstig, aber man muss des Glaubens sein, dass diese Masken auch einen guten Virenschutz bieten. Fragt doch einfach einen Lieferanten, ob er schriftlich bestätigt, dass seine Masken gegen Viren schützen. Ihr werdet staunen, was Ihr für Anrworten bekommt. Eine der tollsten: diese Masken sind natürlich keine FFP2, oder FFP3 Typen! Einfach super, dass man vom BAG nichts in diesem Sinne hört. Herr Koch hatte Recht, darf sich aber vermutlich nicht mehr äussern zu diesem Thema, schade.Report

  2. Das mit der Maskenpflicht ist für Verkäufer ein lukratives Geschäft und da kann Man/n Frau von Corona noch Provit schlagen. Erst wird gesagt( anfangs der Pandemie) das man nicht wisse, wie viel Schutz und Sinn das tragen von Masken bringen würde und jetzt ist es doch umgesetzt…was ich etwas komisch finde…Wenn es keine andere Alternative gibt muss ja die Schweiz etwas durchsetzen, was andere Länder schon von anfang an gemacht haben: Masken tragen…na ja das kann ja heiter werden….Report

  3. Wenn ich hier die Anleitung zur richtigen Benutzung der Einwegmaske lese, weiss ich, dass die Masken-Pflicht im ÖV ein Witz ist. Kein Mensch nutz die Einwegmaske nur einmal. Alle die einsteigen setzten die Maske, ohne reinigung der Hände auf, kein Mensch entsorgt die Maske nach ausstieg aus dem ÖV, nein sie wird zusammen gerollt in die Hosentasche gesteckt und wieder werden die Hände nicht gereinigt. Also was soll das ganze Theater???Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel