85 Corona-Fälle wurden von Samstag auf Sonntag in der Schweiz verzeichnet. (Bild: Keystone)
Schweiz

85 Infizierte in den vergangenen 24 Stunden – Die neusten Zahlen des BAG

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) innerhalb eines Tages 85 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden.

Am Samstag waren 108 neue bestätigte Fälle gemeldet worden, am Freitag 104, am Donnerstag 88, am Mittwoch 129, am Dienstag 54 und am Montag 47. Insgesamt gab es bisher 32’883 laborbestätigte Covid-19-Fälle, wie das BAG am Sonntag mitteilte.

Bisher starben gemäss den Angaben 1686 Menschen, die positiv auf Covid-19 getestet worden waren. Auf 100’000 Einwohnerinnen und Einwohner gerechnet entspricht das 19,6 Opfern. Das BAG bezieht sich auf die Meldungen, die die Laboratorien sowie Ärztinnen und Ärzte im Rahmen der Meldepflicht bis am Sonntagmorgen übermittelt hatten.

Vier Personen mussten ins Spital

Insgesamt mussten seit Beginn der Pandemie 4088 Personen hospitalisiert werden, im Vergleich zum Vortag sind das vier mehr.

In Isolation aufgrund der Kontaktrückverfolgung befanden sich mit Stand Sonntagmittag 641 Personen, wie das BAG weiter mitteilte. In Quarantäne sassen 2657 weitere Menschen. Die Zahlen stammen aus 25 der 26 Kantone und aus dem Fürstentum.

Die Zahl der durchgeführten Tests auf Sars-CoV-2, den Erreger von Covid-19, beläuft sich bisher auf insgesamt 683’873. Bei 5,8 Prozent dieser Tests fiel das Resultat positiv aus-

SwissCovid App verliert aktive Nutzer

Die SwissCovid App verlor in der vergangenen Woche kontinuierlich aktive Nutzer. Nach einem Höchststand von 1’019’830 aktiven Apps am Montag, waren es am Samstag noch 959’81.

Wochenenden wie auch der Ferienbeginn können Einfluss auf die Aktiv-Nutzer-Zahlen haben, wie das das BAG dazu auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA scheibt. So würden Nutzer die App beispielsweise wegen Auslandferien deaktivieren oder ihr Mobiltelefon über das Wochenende länger im Flugmodus lassen. Wichtig sei, dass die App aktiviert werde, wenn man mit vielen unbekannten Menschen in Kontakt komme.

Bis 7. Juli wurde die App rund 1,75 Millionen Mal heruntergeladen. Dies ist laut BAG ein guter Start.

2 Kommentare

  1. Ich wohne im Grenzgebiet CH-FR-DE und habe auch die App vom Ausland installiert. Aber: nur eine App kann aktiviert sein. Ergo, wenn ich mich in DE aufhalte, ist nur die DE-app aktiv.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel