Das Ziel sei, den R-Wert auf unter 1 zu halten, damit die Epidemie abflache. (Bild: Keystone)
Schweiz

BAG vorsichtig optimistisch bezüglich Corona-Fallzahlen

Vorsichtig optimistisch hat das Bundesamt für Gesundheit (BAG) darauf reagiert, dass die Covid-19-Fallzahlen wieder im zweistelligen Bereich sind.

Die Zahlen würden sich ein wenig stabilisieren, sagte Stefan Kuster, Leiter Übertragbare Krankheiten beim BAG, am Donnerstag vor den Medien. Man ist wieder im zweistelligen Bereich. Die Reproduktionsrate aber liege bei 1,38 (am 27. Juni). Das Ziel sei, den R-Wert auf unter 1 zu halten, damit die Epidemie abflache.

Ansteckungen gebe es zurzeit vor allem in grossen Kantonen wie Zürich, Aargau und Waadt – in Klubs, aber auch an Beerdigungen oder am Arbeitsplatz. Ein Viertel der Fälle sei aus dem Ausland importiert, unter anderem aus Serbien und Kosovo.

In den Kantonen werde sehr viel gearbeitet mit Isolation, Quarantäne und Contact Tracing. Zur Maskenpflicht im ÖV sagte Stefan Kuster, gemäss Rückmeldungen der Transportunternehmen trügen nur wenige Prozent keine Schutzmaske. Die Massnahme scheine sich zu bewähren und akzeptiert zu werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel