Das erste Rennen der Formel-1-Saison kann der Finne Valtteri Bottas für sich entscheiden. (Bild: Keystone)
International

Valtteri Bottas feiert Start-Ziel-Sieg

Der Finne Valtteri Bottas gewinnt das erste Rennen der Formel-1-Saison. Weltmeister Lewis Hamilton blieb nur der 4. Rang.

Valtteri Bottas feierte im ersten Rennen der Formel-1-Saison einen Start-Ziel-Sieg. Der Finne gewann im Mercedes den von zahlreichen Ausfällen geprägten Grand Prix von Österreich vor Charles Leclerc und Lando Norris. Weltmeister Lewis Hamilton blieb nur der 4. Rang.

Hamilton überquerte im zweiten Mercedes die Ziellinie nach 71 Runden zwar als Zweiter. Der Engländer, der wegen Missachtens der gelben Flagge im Qualifying bereits von Startplatz 2 auf 5 zurückversetzt worden war, bekam nach einer Kollision mit Alexander Albon von der Rennleitung jedoch eine Zeitstrafe von fünf Sekunden aufgebrummt, was den Doppelerfolg von Mercedes zunichte machte.

Davon profitierten Charles Leclerc im Ferrari und Lando Norris, die auf die Plätze 2 und 3 vorrückten. Der für McLaren fahrende Norris schaffte zum ersten Mal in der Formel 1 den Sprung aufs Podest. Dank der schnellsten Rennrunde in letzter Sekunde sicherte sich der junge Brite ausserdem einen Zusatzpunkt.

Der von der Pole-Position gestartete Bottas fuhr an der Spitze ein einsames Rennen, musste die Konkurrenz bei drei Safety-Car-Phasen jedoch immer wieder aufschliessen lassen. Einen ernsthaften Angriffsversuch musste der Finne aber nicht abwehren. Nach 2017 war es für Bottas der zweite Sieg in Spielberg, der achte insgesamt in der Formel 1.

Vorjahressieger Max Verstappen im Red Bull war früh wegen eines Getriebe-Problems ausgeschieden. Der Niederländer war der erste von insgesamt neun ausgeschiedenen Fahrern. Auch Sebastian Vettel erlebte einen Fehlstart. Der Deutsche erreichte im ersten Rennen seiner Abschiedssaison bei Ferrari zwar das Ziel, liess nach einem Dreher als Zehnter allerdings nur den Formel-1-Neuling Nicholas Latifi im Williams hinter sich.

Für Alfa Romeo holte Antonio Giovinazzi als Neunter zwei WM-Punkte. Kimi Räikkönen, der zweite Fahrer des Zürcher Rennstalls, verlor nach rund drei Viertel der Renndistanz ein Rad und schied an 12. Stelle liegend aus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel