Der Fahrer wollte nach einer Zigarette greifen – und verlor die Kontrolle über das Auto. (Bild: Kantonspolizei Aargau)
Region

Auto bei Selbstunfall auf A3 überschlagen

Ein Autofahrer hat auf der A3 bei Oeschgen AG die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Das Auto überschlug sich, der Lenker wurde leicht verletzt.

Der Selbstunfall ereignete sich am Samstagnachmittag gegen 15.00 Uhr. Der 33-jährige Autofahrer fuhr auf der A3 in Richtung Basel, wie die Kantonspolizei Aargau am Sonntag mitteilte. Bei Oeschgen verlor der Lenker die Herrschaft über seinen Wagen und fuhr auf das Grasbord, wo sich das Auto überschlug und auf der Seite liegend zum Stillstand kam.

Der Lenker wurde leicht verletzt und mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht. Zur Ursache des Unfalls sagte er der Polizei, er habe die Kontrolle über das Auto verloren, als er nach einer Zigarette habe greifen wollen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel