Die Demonstrierenden wurden von einem grösseren Polizeiaufgebot eingekesselt. (Bild: Keystone/Martin Heutschi)
Basel

Polizei verhindert Demonstration vor «Waaghof»

Die Basler Polizei hat am Samstag eine unbewilligte Kundgebung im Keim erstickt. Sie hinderte rund hundert Personen daran, vor dem «Waaghof» zu protestieren.

Im «Waaghof» an der Binningerstrasse ist nicht nur das Untersuchungsgefängnis untergebracht, auch die Staatsanwaltschaft hat dort ihren Sitz. Und gegen die Staatsanwaltschaft richtete sich auch der Protest.

Auslöser war das Vorgehen der Staatsanwaltschaft gegen Teilnehmende der Basel-Nazifrei-Demo gegen einen Pnos-Aufmarsch vom November 2018. Ein erster von ihnen muss sich am Dienstag aufgrund der Anklage der Staatsanwaltschaft vor dem Basler Strafgericht verantworten.

Nachdem die etwas mehr als hundert Demonstranten die Strasse vor dem «Waaghof» blockiert hatten, wurden sie von der Polizei vor einem Einsatz gewarnt, worauf sie sich zum nahen «Nachtigallenwäldeli» zurückzogen.

Dort wurden die Demonstrierenden, die fast ausnahmslos eine Corona-Schutzmaske trugen oder ohnehin maskiert waren, von einem grösseren Polizeiaufgebot eingekesselt und nach einiger Zeit einer Personenkontrolle unterzogen. Zuvor hatten die Demonstrierenden unter anderem «Schweizer Polizisten schützen die Faschisten» skandiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel