Featured Video Play Icon
FCB-Trainer Marcel Koller spricht über Dimitri Oberlin, Ricky van Wolfswinkel, Afimico Pululu und Taulant Xhaka. (Video: Telebasel)
Region

FCB mit dünnem Kader gegen Xamax

Der FCB muss am Samstag zuhause gegen das Schlusslicht Xamax gewinnen. Dabei muss Marcel Koller auf einige Spieler verzichten.

Der dichte Spielplan setzt auch dem FCB zu. Auch weil Omar Alderete wegen seiner roten Karte für zwei Spiele gesperrt ist und er am Samstag gegen Xamax nicht auflaufen wird. Ebenfalls nicht mit dabei sind – neben dem Langzeitverletzten Luca Zuffi – auch Afimico Pululu und Ricky van Wolfswinkel.

Xhaka fraglich

Während van Wolfswinkel wieder mittrainiert und vielleicht am Mittwoch wieder einsetzbar ist, konnte Afimico Pululu die ganze Woche nicht mit der Mannschaft mittun. Im Spiel gegen Sion verletzte er sich. In der Folge hatte er eine Blutung im Oberschenkel. Stand jetzt sei es noch nicht klar, ob er am Mittwoch wieder fit ist oder ob seine Absenz noch länger andauert, heisst es beim FCB.

Fraglich für das Duell mit dem Tabellenletzten ist Taulant Xhaka, der sich beim ersten Gegentreffer im Spiel gegen Lugano vom Mittwoch verletzte. Koller muss spontan entscheiden, ob er für einen Einsatz am Samstag in Frage kommt: «Wir werden das morgen anschauen, wie er zum Frühstück kommt», erklärte der Trainer an der Medienkonferenz am Freitag.

Fragezeichen Oberlin

Ebenfalls nicht klar ist, ob Dimitri Oberlin am Samstagabend sein Comeback beim FCB geben kann. Obwohl die Swiss Football League die Spielberechtigung erteilt hat, muss der FCB noch auf eine Unterschrift der FIFA warten. Erst dann darf Oberlin spielen. Dies kann jeder Zeit der Fall sein.

Von der Physis her wäre er aber eine Option für Marcel Koller: «Einen Einsatz von 20 Minuten, einer halben Stunde wäre wahrscheinlich schon möglich.» Da auch Afimico Pululu ausfällt, hätte Koller mit Oberlin eine weitere Möglichkeit auf dem Flügel.

Verfolgen Sie das Spiel des FC Basel gegen Neuchâtel Xamax am Samstag, 4. Juli um 18:15 Uhr via Live-Kommentar und Live-Ticker auf telebasel.ch oder in der Telebasel-App.

1 Kommentar

  1. Lächerlich, die paar Absenzen, Xamax hat da deutlich mehr Substanz verloren. Also sollten auch nicht billige Ausreden gesucht werden, falls Xamax das Wunder schaffen sollte.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel