Die Crypto International entlässt 83 der 85 Angestellten in der Schweiz. (Bild: Keystone)
Schweiz

Crypto International entlässt fast gesamte Belegschaft

Das Nachfolgeunternehmen der Zuger Crypto AG, die manipulierte Chiffriergeräte verkaufte, hat diese Woche eine Massenentlassung angemeldet.

Über 80 Mitarbeitern der Crypto International AG wird gekündigt. Der Leiter des Amtes für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zug, Bernhard Neidhart, bestätigte am Freitagabend eine entsprechende Meldung der «NZZ». Das Amt sei über die Eröffnung der Konsultationsphase aufgrund einer möglichen Massenentlassung informiert worden, sagte Neidhart auf Anfrage. Zu Einzelheiten äusserte er sich nicht.

Die «NZZ» berichtet, dass die Firma Crypto International AG im zugerischen Steinhausen 83 der 85 Arbeitsplätze in der Schweiz abbauen will. Betroffen seien vorwiegend weltweit führende Spezialisten im Bereich der Cyber Security. Die Entlassung erfolge, weil der Bundesrat dem Nachfolgeunternehmen der Crypto AG keine Ausfuhrbewilligung erteilen wolle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel