Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 2. Juli 2020.
Basel

Fluglärmgegner werfen EuroAirport Wortbruch vor

Seit dem 18. Juni sollten die am EuroAirport startenden Flugzeuge nicht mehr über Allschwil fliegen. Fluglärmgegner sagen aber, es bleibe alles beim Alten.

Die Kadenz der Flugzeug-Starts steigt seit der Grenzöffnung – und erst recht, seit Easyjet Basel wieder anfliegt – markant an. Mehr Starts heisst aber auch mehr Lärm; insbesondere für die Gemeinde Allschwil.

An einer Pressekonferenz vor rund einem Monat hatte der Flughafen Basel Mulhouse bekannt gegeben, dass man den Südstart über dünn besiedeltes Gebiet auf französischem Boden leiten wolle anstatt über Allschwil. Seit dem 18. Juni gilt dieses neue Abflugregime. Doch eine Änderung der Flugrouten kann Fluglärmgegnerin Rahel Bänziger bis jetzt nicht ausmachen: «Diese Flugzeuge fliegen nach wie vor über Allschwil und machen einen riesen Krach. Und das finde ich sehr bedenklich.»

«Der Kampf geht weiter»

Beim Flughafen selbst hat man ein Auge auf die Neuerung. Man will jetzt aber vor allem Erfahrungen sammeln mit dem neuen System, sagt EuroAirport-Sprecher Stefan Wyer: «Man muss jetzt auch schauen, inwieweit die Fluglinien dieses einhalten. Wir haben in diesen eineinhalb Wochen seit der Einführung nicht vernommen, dass dies nicht der Fall wäre. Wir hatten auch noch nicht so viele Flüge. Das neue System wird sich dann auch bewähren müssen, wenn wir mit den Flügen wieder hochfahren.»

Für die Fluglärm-Gegner ist jetzt bereits klar, dass die letzten, Corona bedingt flugfreien, Monate nur eine kleine Verschnaufpause waren. Denn «wenn die Versprechen vom Flughafen nicht eingehalten werden, geht der Kampf weiter», so Bänziger.

0 Kommentare

  1. Allschwil gibt es bereits seit mehreren hundert Jahren! Wieso muss sich das Dorf und deren Einwohnerinnen und Einwohnern dem erst wenige Jahrzehnte alten Flughafen anpassen und nicht andersrum? Ich bitte um eine Antwort, lieber Mo.Report

  2. An die lieben Gegner : Manchmal frage ich mich schon, wer war vorher da, der Flughafen oder die Anwohner die sich nun am Lärm stören ?
    Die meisten von uns möchten in den Urlaub fahren oder fliegen, alles kann man/ frau dann eben doch nicht haben…..Report

  3. Warum können Menschen nicht ohne Streitereien zusammenleben.?
    Wir haben mit dem Coronavirus schon genug an der Backe. Es reicht langsam.
    Die Flugzeuge stören doch nicht. Sie gehören zur Wirtschaft.
    Nach dem Lockdown ist ein Flugzeug in meinen Ohren Musik.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel