Featured Video Play Icon
James Dean prägte die Männermode nachhaltig. (Bild: Keystone)
International

Zeitreise durch die Mode: Diese Männer haben die Fashion-Welt geprägt

Sie haben die Modewelt geprägt und sind das Vorbild vieler Männer: James Dean, Steve McQueen und Tupac Amaru Shakur.

Die Stilikonen des vergangenen Jahrhunderts. So haben James Dean, Steve McQueen und Tupac Shakur die Männermode geprägt.

James Dean und das weisse T-Shirt

Das Jahr: 1955. Der Film: «Denn sie wissen nicht, was sie tun». Die Ikone: James Dean. Und das Outfit: blaue Jeans, eine rote Jacke und ein schlichtes weisses T-Shirt – seither ein Klassiker. Für jeden rebellischen Teenager in den 50er Jahren war Jim Stark, der von James Dean gespielt wurde, der Inbegriff des Coolen. Plötzlich wollte jeder so sein wie er, und wenn man seinen Stil imitieren wollte, wusste man, dass das T-Shirt die Grundlage für seinen ganzen Look bildete.

Kurz bevor der Film «Denn sie wissen nicht was sie tun» in die Kinos kam, verunglückte der 24-Jährige tödlich. James Dean hatte ein kurzes Leben, trotzdem aber ist er eine Legende, und seine Outfits inspirieren noch heute zahlreiche Männer.

Der «King of Cool»

Steve McQueen war der Inbegriff der Mode in den 1950er und 1960er Jahren – dem goldenen Zeitalter des Männerstils. Der Schauspieler war kein Durchschnittsbürger – nicht einmal für Hollywood-Verhältnisse.

Er war ein Frauenschwarm, ein Männeridol und der «King of Cool». Egal ob in der Freizeit, beim Sport oder bei der Arbeit – Steve McQueen sah nahezu immer cool aus. Rebellisch, aber elegant genug. Das zeichnete Steve McQueen aus, denn die Outfits des Schauspielers waren immer ziemlich schlicht.

Steve McQueen orientierte sich lieber an geradlinigen Schnitten und klaren Farbtönen. Der Schauspieler schien sich kaum Gedanken über seine Outfits zu machen und legte wenig Wert auf die Meinung anderer. Trotzdem landete McQueen mit seiner Kleidung immer einen Volltreffer – er konnte einfach alles tragen.

Tupac Shakur und seine Looks

Über 75 Millionen verkaufte Platten. Ein Teil der «Rock and Roll Hall of Fame». Ein Leben geprägt vom Ghetto und aber auch vom grossen Erfolg. Dann ein brutaler Mord auf offener Strasse. Tupac Shakur wurde nur 25 Jahre alt.

In seinem kurzen Leben aber hat Tupac Shakur die HipHop-Welt geprägt, wie kein anderer – mit seiner Musik, mit seinem Lifestyle und mit seinen Looks.

Tätowierungen am ganzen Körper, sein Nasen-Piercing, der goldene Anzug von Versace aus Samt und die Kult-Bandana. Mit seinem Badboy-Image hat er auf der ganzen Welt Trends gesetzt.

Tupac Shakur ist aber nicht nur ein Symbol der Mode, sondern auch der Authentizität und der Rebellion. Er wird für immer als legendärer Rapper, Schauspieler, Aktivist und Stilkönig seiner Ära bekannt sein. Sein Vermächtnis lebt weiter – in seinen Liedern und in der Mode.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel