Michael Bornhäusser war seit 2012 Mitglied des Stiftungsrates und der Delegation der Stiftung Telebasel. (Foto: Telebasel)
Basel

Telebasel und CEO Michael Bornhäusser gehen getrennte Wege

Die Stiftung Telebasel und ihr geschäftsführender Stiftungsrat Michael Bornhäusser haben das Auftragsverhältnis für die Geschäftsführung von Telebasel beendet.

Michael Bornhäusser zieht sich aus allen Organen der Stiftung zurück. Seit Amtsantritt des neuen Stiftungspräsidenten Nikolaus Tamm hat sich gezeigt, dass keine tragfähige Basis für die weitere Zusammenarbeit mit Michael Bornhäusser besteht. Die für Ende 2020 geplante Beendigung des CEO-Mandats wird deshalb um ein halbes Jahr vorgezogen.

Michael Bornhäusser war seit 2012 Mitglied des Stiftungsrates und der Delegation der Stiftung Telebasel wie auch seit 2017 auf Mandatsbasis CEO von Telebasel. In dieser Funktion war er massgeblich für die erfolgreiche Neuausrichtung des Medienunternehmens und die vielversprechende Multi Channel-Strategie verantwortlich. Dafür gebührt ihm Anerkennung und Dank.

Die am 6. Juni 2020 personell erneuerte Delegation wird die Neubesetzung der Geschäftsführung sowie die strategischen Entscheidungen bezüglich Weiterentwicklung des Medienunternehmens umgehend an die Hand nehmen. Das Tagesgeschäft wird weiterhin von der erfahrenen und gut eingespielten Geschäftsleitung mit Karin Müller (Chefredaktorin), Pascal Albert (Head of Sales) und Linus Pauls (Head of Operations) verantwortet.

4 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*