Featured Video Play Icon
Der ehemalige MVP Cam Newton wechselt zu den New England Patriots. (Bild: Keystone)
International

New England Patriots finden Tom Bradys Nachfolger

Der beste Quarterback der 2015-Saison unterschreibt bei der erfolgreichsten NFL-Franchise des Jahrtausends. Cam Newton beerbt Tom Brady bei den Patriots.

Cam Newton unterschreibt bei den New England Patriots einen Einjahresvertrag, der den Quarterback mit 7,5 Millionen Dollar entlohnen wird. Newton tritt somit in Tom Bradys  Fussstapfen.

Cam Newton hatte seine beste Saison 2015, als der Nummer 1-Draftpick von 2011, die Carolina Panthers bis in den Super Bowl führte.

Die letzten beiden Saisons fehlte der 31-Jährige allerdings mehrheitlich verletzungsbedingt. Im März haben die Carolina Panthers Cam Newton entlassen. Nur wenige Tage zuvor wechselte Tom Brady zu den Tampa Bay Buccaneers.

Cam Newton tritt Riesenerbe an

In seinen 20 (!) Spielzeiten bei den New England Patriots führte Tom Brady die Mannschaft zu allen sechs Super Bowl-Siegen der Vereinsgeschichte. Kein anderer Verein gewann mehr Super Bowls als der von Tom Brady.

Cam Newton folgt somit einem grossen Erbe. Es ist aber nicht einmal sicher, ob der 31-Jährige die erste Wahl von Patriots-Coach Bill Belichick sein wird. Neben Newton haben die Patriots Routinier Brian Hoyer und Youngster Jarett Stidham auf der Quarterback-Position im Kader.

Die New England Patriots betonten abermals wie begeistert sie vom ihrem jungen Quarterback, Jarett Stidham wären. Cam Newton ist aber klar der berühmteste, erfahrenste und erfolgreichste Quarterback der New England Patriots und dürfte bald Belichicks Favorit auf den Startplatz sein.

Zwei Welten treffen aufeinander

Die New England Patriots und Trainer Bill Belichick sind bekannt für ihre Mentalität. Sie wollen keine Superstars verpflichten. Sie machen aus einem, bis dahin unbekannten Spieler, einen Super Bowl-MVP. Dabei wird jeder Spieler gleich behandelt.  Egal, ob er ungedrafteter Rookie ist, oder mehrmals den Super Bowl gewinnen konnte.

Cam Newton ist aber ein Superstar und bekannt für seine schillernden Outfits an den Pressekonferenzen. Kurz gesagt: Es treffen zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Es wird sehr spannend zu sehen, wie sich diese Gegensätze in der Realität, und vor allem auf dem Platz verstehen werden.

Ein Mittelweg ist zwingend für Erfolg

Aufgrund der Covid-19-Pandemie verzögert sich der Trainingsstart zudem für die NFL-Teams. Keine optimalen Umstände für Cam Newton und seinen neuen Arbeitgeber, da weniger Zeit bleibt, um die nötige Chemie mit den Receivern aufzubauen.

Wenn die unterschiedlichen Mentalitäten zwischen den Patriots und dem neuen Quarterback Kompromisse zulassen, könnte das Kapitel Cam Newton und New England Patriots, durchaus ein erfolgreiches werden. Das Potenzial bringt der flimmernde Spielmacher auf jeden Fall mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*