Mehr als zwei Drittel aller Kinosäle sind wieder geöffnet und ca. 200'000 Personen haben sich seit dem 6. Juni im Kino einen Film angesehen. (Bild: Keystone)
Schweiz

Neue freiwillige App für den Kino-Besuch

Das Pandemie-Schutzkonzept für Kinos hat einen neuen Bestandteil. Es handelt sich um die kostenlose und freiwillige App «Mindful Check-In».

Damit soll eine anonyme Nachverfolgung möglich sein, für den Fall, dass Kinobesuchende mit einer positiv getesteten Person im Saal gesessen haben oder selbst infiziert wurden.

Die Kinos sind, seitdem sie am 6. Juni wieder öffnen durften, verpflichtet, die Kontaktdaten ihrer Besucherinnen und Besucher zu erheben. Neben Formularen, einem Registrierungssystem oder dem Online-Ticketing steht dafür nun eine neue App zur Verfügung, wie ProCinema, der Dachverband der Schweizer Kinos und Filmverleiher am Montag mitteilte.

«Mindful Check-In» kann ab sofort auf dem Smartphone installiert werden. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Am Eingang des Kinosaals oder auf der Kinoleinwand muss ein QR-Code eingescannt werden, um einzuchecken. Abschliessend werden die Sitzreihe und die Sitzplatznummer eingetippt.

ProCinema «zufrieden» mit Neustart der Kinos

ProCinema verspricht, dass die entsprechenden Daten anonym erfasst und nur in der Logdatei des Smartphones gespeichert werden. Persönliche Daten würden nicht übermittelt, heisst es. Nach zwei Wochen würden die Daten «automatisch und vollständig» gelöscht.

Darüber hinaus zeigt sich ProCinema «zufrieden» mit dem Neustart der Kinos nach dem Lockdown. Mehr als zwei Drittel aller Kinosäle in der Schweiz seien wieder geöffnet und 200’000 Personen haben sich seit dem 6. Juni im Kino einen Film angesehen.

Allerdings sei diese Zahl «noch weit von einem normalen Betrieb» entfernt. Die Auslastung der Kinos bewege sich auf tiefem Niveau, schreibt ProCinema. Zum Vergleich: Im ganzen Jahr 2019 verzeichnete der Schweizer Filmmarkt knapp 13 Millionen Ticketverkäufe.

ProCinema vertritt nach eigenen Angaben 229 Kinobetreiber und Open-Air-Anbieter mit über 600 Leinwänden sowie 150 Filmverleihfirmen in allen Sprachregionen der Schweiz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*