500 junge Französische Bulldoggen wurden an Bord gefunden, 38 davon waren tot. (Symbolbild: Keystone)
International

Ukrainische Airline suspendiert Manager wegen 38 toten Hundewelpen

An Bord eines ukrainischen Flugzeugs wurden 500 Welpen gefunden 38 davon tot. Nun suspendierte das Unternehmen einen Manager.

Nach dem Fund von 38 toten Hundewelpen an Bord eines Flugzeugs hat das Unternehmen Ukrainian International Airlines (UIA) einen hochrangigen Mitarbeiter vorläufig suspendiert. Der Leiter der für Frachtdienste zuständigen Abteilung wurde beurlaubt, wie die Fluggesellschaft am Dienstag mitteilte.

Ausserdem stellte UIA vorerst den Transport von Tieren in seinen Boeing-767-Maschinen ein. Die Airline leitet nach eigenen Angaben eine interne Untersuchung zum Tod der Tiere ein.

Welpen litten an Dehydrierung und Schwäche

Bei der Kontrolle einer UIA-Maschine am Flughafen im kanadischen Toronto waren rund 500 junge französische Bulldoggen gefunden worden, von denen 38 tot waren. Die überlebenden Tiere litten nach Angaben der kanadischen Behörden unter anderem unter Dehydrierung und Schwäche. Ein Hundehändler, der ein anderes Tier im selben Frachtraum abgeholt hatte, in dem auch die Bulldoggen-Welpen gefunden wurden, sprach im Sender CBC von einer «Horrorszene».

Die kanadischen Behörden leiteten eine Untersuchung ein. UIA hatte sich in einer ersten Reaktion entsetzt über den «tragischen Verlust von Tierleben» gezeigt. Das Unternehmen versicherte, es kooperiere mit den kanadischen Behörden bei deren Untersuchung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*