Wie wäre es mit Sommerferien am Grundsee im Lötschental? (Bild: Wallis Promotion)
Schweiz

Sommerferien im Wallis

Der Sommer steht vor der Tür, und die Ferien müssen nicht zwingend im Ausland sein. Der Kanton Wallis liefert 10 gute Gründe für Ferien in der Schweiz.

Das Wallis ist bekannt für seine aussergewöhnlich vielen Sonnenstunden. Lange Sommertage eignen sich besonders für schöne Wanderungen oder andere Aktivitäten unter freiem Himmel. Und wenns Ihnen zu warm wird, machen Sie einen erfrischenden Ausflug. Mit Bergseen, Gletschern oder Wanderungen durch den Wald bietet Ihnen das Wallis zahlreiche Möglichkeiten. Dazu hat Wallis Promotion 10 Gründe für Sommerferien im schönen Kanton aufgelistet.

1. Eintauchen in die kühlende Frische der Walliser Seen

Bei den meisten grösseren Seen des Kantons kann man dem Wassersport wie Paddeln, Pedalo usw. frönen. Einfach das Badetuch ans Ufer legen und sich bräunen lassen oder ins Wasser springen, wenn es zu heiss wird. Fast wie Ferien am Meer.

2. Ein Picknick am Ufer

Rucksack packen mit köstlichem, getrocknetem, einheimischem Fleisch und schmackhaftem Käse und dann mit Kopfbedeckung und Sonnenbrille ausgerüstet entlang einer Suone oder um einen Bergsee herumwandern.

3. Wandern im Schatten der Wälder

Lärchen, Arven oder Haselnussbäume sind die Majestäten zahlreicher Walliser Wälder. Sowohl zu Fuss oder mit dem Velo erkundbar. Eine schattige Wanderung, die einen mit den Düften dieser Bäume umschmeichelt.

4. Eine Wanderung auf einem Gletscher

Was gibt’s Erhabeneres als eine Wanderung auf einem Gletscher. Wenn die Temperaturen ihren Höhepunkt erreichen, macht man sich auf die Berge und betrachtet das faszinierende Spektakel von den Walliser Gipfeln aus. Man erreicht die Gletscher mit Leichtigkeit dank der Seilbahnen, die den ganzen Sommer hindurch geöffnet sind.

5. Bestaunen Sie Schluchten und Wasserfälle

Eine unvergessliche Erfahrung bildet das Erkunden von Höhlen und Schluchten durch Galerien und über Hängebrücken hinweg. Es ist vor allem eine wunderbare Art, sich bei einer Wanderung inmitten der Walliser Natur zu erfrischen.

6. Entspannung bei einem Thermalbad

Ob man die Sommerferien im Wallis verbringen oder nur für ein Wochenende anreisen möchte, die Auswahl an zahlreichen Thermalbäder des Kantons ist gross.

7. Ein Skitag im Sommer

Man braucht keine Wollmütze oder Daunenjacke, um dem Schneesport zu frönen. Im Sommer bieten Skistationen wie Zermatt und Saas-Fee den Anhängern des Ski- und Snowboardsports auf den Gletschern mehr als 40 Kilometer Skipisten. Ein Leichtes also, den Hundstagen auf 3500 Metern zu entfliehen.

8. Erkunden der unterirdische Wege

Wie wäre es, unter der Erde der Hitze zu entgehen? Beim unterirdischen See von Saint-Leonard herrscht permanent eine Temperatur von 15 Grad. Bei einer Bootsfahrt kann man dieses faszinierende Universum bestaunen. Wer mehr über die Walliser Geschichte erfahren will, besucht am Besten die zahlreichen Schlösser, Burgen und Festungen des Kantons.

9. Bestaunen der Staumauern von innen

Wird die Hitze draussen unerträglich, begibt man sich nach drinnen. Das Wallis verfügt über die beeindruckendsten Staumauern der Schweiz und sogar der ganzen Welt. In diesen gewaltigen Bauwerken erfährt man bei geführten Besichtigungen alles über die aussergewöhnlichen von Menschen geschaffenen Bauten.

10. Wassersport

Canyoning, Windsurfing, Rafting und Wasserski sind eine spannende Art, im Wallis Sport zu treiben. Ob bei einer Fahrt in einem Schlauchboot auf der turbulenten Rhone, beim Abseilen in die vom kristallklaren Wasser geformten Schluchten oder beim gemütlichen Gleiten auf den friedlichen Seen, gezogen von einem Wasserskilift.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel