Featured Video Play Icon
International

Messerstecherei in Grossbritannien fordert drei Tote

In der britischen Stadt Reading ist es nach einer Anti-Rassismus-Demonstration zu einer Messerstecherei gekommen. Drei Menschen kamen ums Leben.

Nach einer Anti-Rassismus-Demonstration in der britischen Stadt Reading ist es zu einer Messerstecherei gekommen. Zwei Menschen wurden mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Mehrere Stunden nach einer Messerstecherei in der britischen Stadt Reading hat die Polizei bestätigt, dass bei der Attacke drei Menschen ums Leben gekommen sind. Entgegen Berichten britischer Medien werde der Zwischenfall jedoch nicht als Terrorakt behandelt. Ein 25-jähriger Tatverdächtiger sei festgenommen worden.

«Dies wird gegenwärtig nicht als terroristischer Zwischenfall eingestuft, aber wir bleiben hinsichtlich des Tatmotivs aufgeschlossen», sagte Polizeichef Ian Hunter am Sonntagmorgen. Die Ermittler würden bei ihrer Arbeit dennoch durch Kollegen aus der Antiterror-Abteilung unterstützt.

Der Vorsitzende des Stadtrats von Reading, Jason Brock, twitterte: «Bitte halten Sie sich von dem Gebiet fern, da die Polizei mit einem ernsten Zwischenfall befasst ist.» Reading liegt rund 70 Kilometer westlich von London, dort leben rund 160 000 Menschen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel