In diesem Jahr mussten zahlreiche Studenten ihre Prüfungen digital absolvieren. (Symbolbild: Keystone)
Basel

Online-Prüfung an Uni scheitert – Studenten erhalten Note 5

Bei mehreren Wirtschaftsstudenten hat es Probleme bei der Übermittlung der absolvierten Prüfung gegeben. Deshalb bietet die Uni den Studenten die Note 5 an.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie hat die Uni Basel ihre Studenten gewisse Prüfungen online absolvieren lassen. Das hat scheinbar nicht in allen Studiengängen geklappt, wie die «BaZ» berichtet. Mehrere Wirtschaftsstudenten hätten ihre absolvierte Kostenrechnung-Prüfung nicht übermitteln können.

Die Reaktion der Fakultät auf die technischen Schwierigkeiten: Die Studenten dürfen die Prüfung wiederholen oder aber die Note 5 annehmen, ohne die Prüfung zu wiederholen. Das zeigt eine E-Mail an die Studenten, die der «BaZ» vorliegt. Ein Nichtfunktionieren des Systems könne kein Problem der Studenten sein, begründet Kommunikationschef Matthias Geering gegenüber der Zeitung.

Mehrere Betrugsfälle

Die Examen während der Corona-Pandemie durchzuführen war für die Uni Basel kein einfaches Unterfangen. Um Schummeln bei den digitalen Prüfungen zu vermeiden, hat die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät beispielsweise für grosse Prüfungen sechs bis acht unterschiedliche Versionen erstellt. Trotzdem sei es laut «BaZ» zu zahlreichen Betrugsfällen gekommen.Bei einer Strafrechtsprüfung habe ein Absolvent erfahrene Kollegen um Hilfe gebeten und Psychologie-Studenten hätten ihre Multiple-Choice-Prüfungen via WhatsApp zusammen gelöst.

Matthias Geering sei sich dieser Problematik bewusst. Er betont, dass Verdachtsfällen mit begründeten Hinweisen nachgegangen werde. Chat-Protokolle lägen aber keine vor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel