Die AKWs Leibstadt (Bild) und Beznau strahlen keine Radioaktivität in die Umgebung aus. (Bild: Keystone)
Schweiz

Keine erhöhte Radioaktivität in Umgebung von Beznau und Leibstadt

Alles im grünen Bereich bei den AKWs Beznau und Leibstadt. Es gibt keine erhöhte Radioaktivität in der Umgebung.

In der Umgebung der Kernkraftwerke Beznau und Leibstadt, der Zürichseeküste und der Stadt St. Gallen sind in den vergangenen Tagen Radioaktivitäts-Messflüge der Nationalen Alarmzentrale (NAZ) durchgeführt worden. Dabei wurden keine ungewöhnlichen Werte festgestellt.

Für alle Messgebiete hätten radiologische Messkarten erstellt werden können, welche die normale Radioaktivität abbildeten, heisst es im am Samstag veröffentlichten NAZ-Bericht. Mit den Ergänzungsmessungen in den Kantonen Aargau und Zürich seien jetzt Referenzmessungen für die gesamten Notfallschutzzonen 1 und 2 von den Kernkraftwerken Beznau und Leibstadt vorhanden. Zudem habe das Messgebiet in Richtung Zürich um rund 20 km ausgedehnt werden können.

In der Umgebung der Kernkraftwerke Beznau und Leibstadt sei ausserhalb der Betriebsareale keine Radioaktivität festgestellt, die gegenüber dem natürlichen Untergrund erhöht wäre. Es wurden keine Änderungen verglichen mit den Messresultaten der Vorjahre registriert

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel