Obwohl die Lehrerin am Montag und Dienstagvormittag noch Schüler unterrichtet hatte, wird auf weitere Quarantäne-Anordnungen bezüglich der Kinder und des Lehrerkollegiums verzichtet. (Symbolbild: Keystone)
Baselland

Lehrerin an der Primarschule Laufen mit Coronavirus infiziert

Eine Lehrerin an der Primarschule Laufen ist positiv auf eine Coronavirus-Infektion getestet worden. Sie befindet sich in Isolation.

Auf weitere Massnahmen verzichtete die Baselbieter Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion aber. Die Lehrerin habe sich am Dienstagnachmittag von sich aus in Quarantäne begeben, nachdem bei ihrem Lebenspartner ein positives Testresultat vorgelegen habe, teilte die Baselbieter Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion am Freitag mit. Seit auch bei ihr eine Infektion festgestellt worden sei, befinde sie sich in Isolation.

Obwohl die Lehrerin am Montag und Dienstagvormittag noch 9- bis 10-jährige Kinder unterrichtet hatte, wird auf weitere Quarantäne-Anordnungen verzichtet. Weil der Ansteckungsweg rückverfolgbar sei und das schulinterne Schutzkonzept eingehalten worden sei, seien keine weitergehende Massnahmen erforderlich, heisst es in der Mitteilung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel