Angela Addo war schon in der letzten Sendung zu Gast. (Bild: SRF)
Schweiz

Diese Gäste diskutieren in der zweiten Rassismus-Arena

Letzten Freitag behandelte die SRF-Arena das Thema Rassismus. Nach massiver Kritik kommt nun die Zweitauflage.

«Jetzt reden die Schwarzen» kündigte die SRF Arena an – und liess drei Weisse und einen schwarzen Gast sprechen. Zwei weitere schwarze Gäste durften in die zweite Reihe sitzen. Doch nicht nur an der Zusammenstellung, auch an der Gesprächsführung und den Unterthemen wurde kein gutes Haar gelassen.

Arena-Moderator Sandro Brotz (50) reagierte und stellte eine zweite Sendung in Aussicht – unter Berücksichtigung der bisherigen Kritik. Er versprach, dass diesen Freitag wirklich nur Schwarze sprechen würden. Wenn man ihn selbst nicht dazuzählt, stimmt das. Das sind die Gäste, die am Freitag sprechen werden:

  • Fatima Moumouni (28, Autorin und Spoken-Word-Poetin)
  • Jovita Dos Santos Pinto (36, Kulturwissenschaftlerin, Mitgründerin des Netzwerks Schwarzer Frauen «Bla*Sh»)
  • Angela Addo (29, Mitorganisatorin Kundgebung «Black Lives Matter» und JUSO-Mitglied)
  • Gabriella Binkert (60), Unternehmerin und SVP-Präsidentin Val Müstair

Binkert und Addo waren letzte Woche schon Teil der Sendung, bekamen aber kaum Redezeit. In der sogenannten Loge, also der zweiten Reihe werden diese Gäste sitzen:

  • Ganga Jey Aratnam (48, Soziologe)
  • Claudia Wilopo (31, Kulturwissenschaftlerin)
  • Nirosh Manoranjithan (28, FDP-Gemeinderat in Vilters-Wangs SG)
  • Silvia Binggeli (47, Journalistin)

Statt der üblichen Pulte wird im Studio ein grosser runder Tisch aufgestellt. In der SRF-Medienmitteilung heisst es: «Die Redaktion will damit signalisieren, dass sie nicht nur die eigene Rolle hinterfragt, sondern gewillt ist, dem Anspruch der ersten Sendung gerecht zu werden: miteinander konstruktiv über Rassismus und mögliche Lösungsansätze zu diskutieren».

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel