Als Päsidentin der SP Aargau bestätigt: Nationalrätin Gabriela Suter am Online-Parteitag am Samstag. (Bild: Screenshot/Keystone)
Schweiz

Gabriela Suter als Aargauer SP-Kantonalpräsidentin bestätigt

Die Aargauer Nationalrätin Gabriela Suter ist weitere zwei Jahre Präsidentin der SP Aargau. Die 48-Jährige wurde am ordentlichen Parteitag klar wiedergewählt.

Die in Aarau wohnhafte Suter erhielt 57 Stimmen, bei acht Enthaltungen und sieben Gegenstimmen. Sie leitet die Kantonalpartei seit zwei Jahren. Im vergangenen Herbst war die frühere Grossrätin Suter neu in den Nationalrat gewählt worden.

Die Arbeit als Parteipräsidentin sei bereichernd, arbeitsintensiv und oft auch befriedigend, sagte Suter. «Wir haben Schwung, und wir haben Ideen.» Eines der nächsten Ziele sei, die Personalpolitik der Partei strategisch anzugehen. Im Aargau werden im Oktober die Kantonsregierung und das Parlament neu gewählt.

Nein zum Energiegesetz

Die stundenlang dauernde Online-Parteiversammlung mit rund 80 Teilnehmenden fasste zudem die Parole zur kantonalen Abstimmung vom 27. September. Die Parteibasis empfiehlt das Energiegesetz zur Annahme.

Die Basis folgte damit dem Antrag der Grossratsfraktion und der Geschäftsleitung. Die Ja-Parole wurde mit 39 zu 25 Stimmen bei neun Enthaltungen gefasst. Das Gesetz sei zwar nur ein kleiner Schritt, bringe jedoch Verbesserungen für das Klima, hielten die Befürworter fest. Es brauche ein besseres Gesetz, betonten die Gegner.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel