Durch den heftigen Auffahrunfall entstand Sachschaden an allen drei Fahrzeugen. (Bild: Keystone)
Region

Viel Blechschaden bei Auffahrunfall auf A1-Ausfahrt in Lenzburg

Ein 47-jähriger Italiener verursachte am Dienstag einen Auffahrunfall auf der A1 in Lenzburg. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab.

Bei einer heftigen Auffahrkollision auf der Ausfahrt der Autobahn A1 in Lenzburg AG sind am Dienstag drei Autos beschädigt worden. Zwei Personen mussten zur Kontrolle ins Spital. Die Polizei nahm dem Unfallverursacher den Führerausweis vorläufig ab.

Zum Unfall im Feierabendverkehr kam es kurz vor 18.00 Uhr. Ein 47-jähriger Italiener beabsichtigte mit seinem Auto, die A1-Fahrbahn Zürich via Verzögerungsstreifen zu verlassen, wie die Kantonspolizei Aargau am Mittwoch mitteilte.

Er prallte heftig in das Auto vor ihm. Dieses wurde in ein weiteres Auto gestossen. Durch den heftigen Auffahrunfall entstand Sachschaden an allen drei Fahrzeugen.

Der Unfallverursacher, der unverletzt blieb, dürfte gemäss Polizeiangaben die verlangsamte Fahrzeugkolonne zu spät beachtet haben. Er wird an die Staatsanwaltschaft verzeigt.

Zudem nahm ihm die Kantonspolizei den Führerausweis vorläufig ab. Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte er aufgrund einer Manipulation an seinem Mobiltelefon abgelenkt gewesen sein.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel