Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 2. Juni 2020.
Basel

Kantonsarzt: Schulöffnung fand zum richtigen Zeitpunkt statt

Weil zwei Kinder positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sitzen insgesamt 70 Personen in Quarantäne. Kam die Schulöffnung zu früh?

«Nein», sagt Thomas Steffen, Basler Kantonsarzt zu Telebasel. «Die Schulöffnung hat zu einem sehr günstigen Zeitpunkt stattgefunden, nämlich zu einem, bei dem die Fallzahlen sehr tief waren.» Ein gewisses Risiko, dass sich die Schüler mit dem Virus infizieren, würde natürlich immer bestehen. Wichtig sei nur, dass schnell darauf reagiert wird.

Eine Verschärfung der Corona-Massnahmen sei aktuell beim Gesundheitsdepartement nicht geplant. «Im Moment haben wir immer noch die Situation, dass die Fallzahlen eher runtergehen und wir mit dem Prozedere gut durchkommen», sagt Steffen. Die nächsten Wochen seien aber entscheidend dafür, ob es allenfalls eine Verschärfung braucht oder nicht.

Es wird weitere Fälle geben

Die Kinderärztin Julia Bielicki bestärkt das Vorgehen des Gesundheitsdepartements. «Es wird weiterhin Fälle von Corona-Infizierten geben – auch bei Kindern. Das wussten wir bereits. Deswegen muss irgendwann dieser Fall auftreten, dass sich Schüler in der Schule infizieren», so der ehemalige Corona Krise Spezial-Gast. Es sei überspitzt, jetzt bereits wieder über eine mögliche Schulschliessung zu diskutieren.

«Ich glaube auch nicht, dass die Vorlagen vom Bund für die Schulöffnung, als auch die Reaktion vom Gesundheitsdepartement und vom schulärztlichen Dienst Kanton Basel-Stadt darauf schliessen lassen, dass man die Situation bei den Kindern verfrüht eingeschätzt hat», so Bielicki weiter.

Keine Änderungen beim Erziehungsdepartement geplant 

Das Erziehungsdepartement möchte an den bisherigen Sicherheitsmassnahmen festhalten, heisst es auf Anfrage von Telebasel. Das letzte Wort hätte aber das Gesundheitsdepartement.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel