In dem Video ist die gewaltsame Festnahme von Floyd zu sehen, die später seinen Tod verursacht. (Screenshot: CNN)
International

Drei Polizisten knieten auf George Floyd

Neue Erkenntnisse zum Fall George Floyd: Wie ein Video nun zeigt, kniete nicht nur ein Polizist, sondern gleich drei auf dem 46-jährigen Afroamerikaner.

In den sozialen Medien ist ein neues Video aufgetaucht, dass den Polizeieinsatz um George Floyd aus einer neuen Perspektive zeigt. Bislang sah man nur einen Polizisten – Derek Chauvin – der sein Knie minutenlang gegen Floyds Hals drückte.

Im neuen Video sieht man jedoch: Es knieten gleich drei Polizeibeamte auf dem Afroamerikaner:



Woher das Video stammt, ist bislang laut CNN unklar. Der Nachrichtensender postete es am Abend auf Twitter.
Nach dem Tod von George Floyd wurden vier Beamte, die an dem Einsatz beteiligt waren, entlassen. Nur einer von ihnen, Derek Chauvin wurde festgenommen und wegen Mordes angeklagt. Seine Kaution wurde auf 500’000 Dollar gesetzt.

Das sogenannte Mugshot von Derek Chauvin, das nach seiner Festnahme gemacht wurde. (Bild: Ramsey County Sheriff’s Office)

In den USA ist es nach Floyds Tod zu massiven Ausschreitungen gekommen. Sie fordern eine Ende der Polizeigewalt gegen Schwarze. Präsident Trump und zahlreiche US-Prominente haben sich daraufhin eingeschaltet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel